© kba/himg767987.jpg

ProSieben
07/18/2013

Die Jagd nach dem echten Millionär

Mir der Castingshow "Catch The Millionaire" knüpft Pro Sieben an "Der Bachelor" an.

Mit „Der Bachelor“ sorgte RTL schon für hochgezogene Augenbrauen: Ein Haufen Frauen wurde auf einen reichen Junggesellen angesetzt, um dessen Herz (und Geldbörse) zu gewinnen. Das Konzept der neuen ProSieben-Sendung „Catch The Millionaire“ (20.15 Uhr) ist auf den ersten Blick ähnlich. 18 Frauen buhlen um drei Millionäre. Was sie in den ersten Folgen nicht wissen, ist, dass nur einer der drei wirklich vermögend ist. Nachdem sie das erfahren haben, geht die Jagd auf den echten Millionär los. Auf diesem Weg, so das Kalkül des Senders, soll sich weisen, welche Frauen nur am Geld interessiert sind – und wer wirklich (via schriller Privat-TV-Show) die große Liebe sucht.

„Catch The Millionaire“ basiert auf dem 2003 in den USA erfolgreich ausgestrahlten Format „Joe Millionaire“. In dem Format wurde ein Arbeiter als reich ausgegeben. Die Kandidatin, die am Schluss übrig blieb, musste entscheiden, ob sie trotzdem bei ihm bleibt. Nur falls ja, wurde der – unangekündigte – Hauptgewinn von einer Mio. Dollar ausbezahlt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.