© ORF

Die große Chance
10/25/2014

Die nächsten fünf Semifinalplätze sind vergeben

Die zweite von vier Live-Ausgaben der ORF-Talenteshow brachte einen kleinen Quotenschub.

Es ist bereits die vierte Staffel der Castingshow "Die große Chance" und am Freitagabend wurde um die nächsten fünf Plätze im Semifinale gerungen. Diese gingen zunächst durch das Televoting an Petra Mayer, sowie an Moni Rose. Zwei Plätze wurden von der Jury vergeben. Oliver Pocher und Larissa Marolt ("Team Wahnsinn") entschieden sich für den Thorsteinn Einarsson, Petra Frey und Peter Rapp ("Team Weisheit") für den Missy Dance Club.

Für das abschließende "Speed-Voting" schlug die Jury den Modellflugkünstler Gernot Bruckmann sowie die Radkünstler Bike Trial Vienna vor. Die Zuschauer wollten den Kärntner Gernot Bruckmann.

Quoten werden besser

Die zweite Liveshow brachte einen kleinen Quoten-Aufschwung. Durchschnittlich 632.000 (26 Prozent Marktanteil) verfolgten die Auftritte der Talente, in der vergangenen Woche waren es noch 543.000 (22 Prozent Marktanteil) . Die Entscheidung verfolgten um 22.50 Uhr im Schnitt 629.000 (31 Prozent Marktanteil) 539.000 (29 Prozent Marktanteil). Bei der letzten Casting-Ausgabe in der Vorwoche waren es bei der Entscheidung noch 539.000 Seher.

Die anschließende Ausgabe der Promi-Rateshow "Was gibt es Neues?" konnte mit 439.000 Zusehern (29 Prozent Marktanteil) erneut von der "Großen Chance" profitieren.

INFO: Die nächste Liveshow findet am Freitag, 31. Oktober statt (ORFeins, 20.15 Uhr). Dann gelangen weitere fünf Acts ins Finale (7. November). Und dort winkt die Siegesprämie von 100.000 Euro.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.