© ORF/Milenko Badzic

Die große Chance
10/17/2014

Die ersten Semifinalplätze sind vergeben

Die erste von vier Live-Ausgaben der ORF-Talenteshow brachte keinen Quotenschub.

Die vierte Staffel der Castingshow "Die große Chance" (DGC) ist bei den Live-Shows angelangt. Am Freitagabend wurde um die ersten fünf Plätze im Semifinale gerungen. Diese gingen zunächst durch das Televoting an das Musikduo Harfonie (Hanna Maizner und Nora-Marie Baumann), sowie an Sängerin Ivana Cibulova. Zwei Plätze wurden von der Jury vergeben. Oliver Pocher und Larissa Marolt ("Team Wahnsinn") entschieden sich für den Tänzer Miroslav Zilka, Petra Frey und Peter Rapp ("Team Weisheit") für den Rapper René Kolar.

Über das abschließende "Speed-Voting" konnte sich noch die Funk-Pop-Band "Frenzy Foundation" fürs Semifinale qualifizieren. Nominiert durch "Team Wahnsinn", setzten sie sich gegen Singer-Songwriter Joe Traxler durch, der von "Team Weisheit" ins Speed-Voting geschickt wurde. Auch für die Gruppe "Jonglissimo", den elfjährigen Vertikaltuch-Artisten Nikolaus Meizer und die "Beast Brothers" mit ihrem Krafttraining ist "Die große Chance" vorbei.

Quoten nicht berrauschend

Juror Peter Rapp war in der Show ohne seinen charakteristischen Vollbart zu sehen. Wegen einer Theaterrolle ließ sich das Moderatoren-Urgestein nur einen Schnauzbart stehen. Viel mehr an Gesprächsstoff gab es vor der ersten Liveshow nicht. Diese brachte auch keinen Quoten-Aufschwung. Durchschnittlich 543.000 (22 Prozent Marktanteil) verfolgten die Auftritte der Talente. Die Entscheidung verfolgten um 22.50 Uhr im Schnitt 539.000 (29 Prozent Marktanteil). Bei der letzten Casting-Ausgabe in der Vorwoche waren es noch durchschnittlich 621.000 Seher.

Beim jungen Publikum konnte man nicht signifikant höher punkten. Unter den 12- bis 29-Jährigen lag der Marktanteil bei den Performances bei 23 Prozent. Bei der Entscheidung waren 31 Prozent mit dabei.

Die anschließende Ausgabe der Promi-Rateshow "Was gibt es Neues?" konnte mit 362.000 Zusehern (26 Prozent Marktanteil) dafür von der "Großen Chance" profitieren. Zudem war DGC-Juror Oliver Pocher im Rateteam zu Gast. Auf ORFeins wurde durch Pocher und die Moderatoren Andi Knoll (DGC) und Oliver Baier ("Was gibt es Neues?") der Eindruck erweckt, der deutsche Comedian hätte einfach live das Studio gewechselt. "Was gibt es Neues?" wird allerdings voraufgezeichnet.

INFO: Die nächste Liveshow findet am Freitag, 24. Oktober statt (ORFeins, 20.15 Uhr). Aus dem anschließenden Semifinale (31.Oktober) gelangen fünf Acts ins Finale (7. November). Und dort winkt die Siegesprämie von 100.000 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.