Am Set: Josefine Preuss, Bernhard Schir, Julia Koschitz, Rodica Döhnert, Robert Dornhelm, Oliver Berben, Sarah Kirkegaard.

© ZDF und Marcus Kanter/ZDF/Marcus Kanter

Dreharbeiten
04/26/2016

Die Geschichte des Hotel Sacher wird verfilmt

Robert Dornhelm dreht prominent besetzten Zweiteiler - mit ROMY-Preisträgerin Ursula Strauss als Anna Sacher.

Es zählt zu den renommiertesten Hotels der Welt und ist seit über einem Jahrhundert der Mittelpunkt der feinen Gesellschaft: das Sacher. Das legendäre Hotel, gegründet vom Erfinder der weltberühmten Schokoladentorte, gilt bis heute als Inbegriff Wiener Lebensart. Hier wurde Geschichte geschrieben, hier nahmen Schicksale ihren Lauf. Gemeinsam mit dem ORF verfilmt das ZDF seit Montag, 25. April, den historischen Zweiteiler "Das Sacher. Die Geschichte einer Verführung" (Arbeitstitel).

Glanz und Untergang

Der aufwändig produzierte und prominent besetzte historische Zweiteiler spannt einen Bogen über knapp drei Jahrzehnte, die den Glanz und Untergang der Donaumonarchie spiegeln: vom goldenen Fin de Siècle zu den Vorboten eines Krieges, der ganz Europa für immer verändern wird. Josefine Preuß, Julia Koschitz, Laurence Rupp und Florian Stetter erzählen die Geschichte zweier Paare, deren Lebenswege sich im Sacher kreuzen. KURIER ROMY-Preisträgerin Ursula Strauss spielt die Grande Dame Anna Sacher und Robert Palfrader den Portier des traditionsreichen Hauses. Die Drehbücher schrieb Rodica Döhnert ("Das Adlon"), Regie führt Robert Dornhelm ("Krieg und Frieden").

In weiteren Rollen sind Nina Proll, Edin Hasanovic, Joachim Król, Dietmar Bär, Peter Simonischek, Simon Schwarz, Bernhard Schir, Robert Stadlober, Jürgen Tarrach und andere zu sehen. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.