Wirtschaft atmedia
03/05/2014

Der Standard muss sparen

atDer Standard muss sich, wie sehr viele Medien, den ökomischen Gegebenheiten der Branche beugen und Kosten reduzieren. Die Geschäftsführung des Medien-Unternehmens informierte mittlerweile die Belegschaft, dass "neben organisatorischen Änderungen und Sparmaßnahmen im Sachkostenbereich auch die Personalkosten gesenkt werden müssen".

Der betriebsbedingte Mitarbeiter-Abbau wird mittels Sozialplan abgefedert. In welchem Ausmaß die Personal-Reduktion erfolgt, dazu liegen keine Fakten und nur Spekulationen vor.

Das Medien-Unternehmen hat jedenfalls einen Maßnahmenkatalog umzusetzen, um kostenseitig alle Register zu ziehen. Der personelle Aderlaß ist mit dem Betriebsrat akkordiert und führt unter anderem über den Beitritt zu einer Arbeitsstiftung.

Siehe: DerStandard.at
Dazu: Standard drohen Kostenreduktionen - atmedia.at - 21. Februar 2014
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.