Wired Deutschland - Cover Erstausgabe - Condé Nast Deutschland
Wirtschaft atmedia
09/07/2011

Condé Nast wired deutsch

de, at, chIm Huckepack des Männer-Magazins GQ transportiert Condé Nast Deutschland am 8. September die erste Ausgabe von Wired in den Markt.

Das Marken-Spinoff des seit 1993 in den USA erscheinenden Digitalkultur-Magazins wird in einer Startauflage von 160.000 Stück vertrieben. Die erste Ausgabe hat 134 Seiten und ist in die Ressorts Start, View, Fetisch, Think, Play und FAQ geteilt. Kern des Heftes ist ein Dossier, das deutschen Vordenkern und Visionären wie etwa Johannes Gutenberg gewidmet ist.

Autoren dieser Ausgabe sind unter anderen der Blogger Richard Gutjahr, der Mathematiker Gunter Dueck, Michael Moorstedt und der Buzzmachinist Jeff Jarvis.

Das optische Erscheinungsbild orientiert sich an der US-Ausgabe. Gemeinsam mit dem Heft wurde die iPad-App entwickelt. Diese erweiterte Heftversion kostet 2,99 Euro. Das Magazin über dessen fortwährendes Erscheinen nach dieser Erstausgabe für Condé Nast nun feststeht, wird als Einzelheft 3,80 Euro kosten.

Als Auftakt für jene, die Wired Deutschland schon herbeisehen, zur Überbrückung ein Videoblog-Beitrag von Jeff Jarvis über den deutschen Visionär Johannes Gutenberg:

Auf der GQ-Facebook-Fanpage werden ab 8. September acht Seiten aus der ersten Ausgabe als Leseprobe angeboten sein.

Mehr: Condé Nast Deutschland
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.