Küsse aus London für ...
Wirtschaft atmedia
06/12/2013

Burberry küsst die Welt

intBurberry umarmt Technologie, um sie zu emotionalisieren. Das ist eine Intention der derzeit anlaufenden, globalen Entertainment- und Engagement-Kampagne Burberry Kisses. Dafür kooperiert die Marke mit Google und ist Partner von dessen Initiative Art, Copy & Code, die als "A Series of Experiments to Re-imagine Advertising" ausgewiesen ist. Mit Burberry Kisses werden sich Menschen gegenseitig Küsschen rund um den Erdball schicken.

Burberry und Google teilen sich dabei die Vision, dass Technologie durch emotionalisierte, digitale Erlebnisse Menschen näher kommt.

Über Kisses.Burberry.com sollen Google Chrome- und Mobile-Nutzer mittels Kiss Recognition Technology ihre Küsse, Küsschen und Busserl digitalisieren, eventuell mit einer Burberry-Farbe akzentuieren, dann personalisieren und letztendlich auf die Reise schicken. Diese wird wiederum durch eine personalisierte Animation und anhand der oben abgebildeten, tatsächlich dann dreidimensionalen Skylines veranschaulicht. Hierin sind wiederum Google Earth und Street View integriert.

Das globale Schmusen soll wiederum via Google+ geteilt werden. Und welches Ausmaß dieser weltweite Küsse-Transfer hat, wird auf einer interaktiven Karte in Echtzeit gezeigt. Dort wird auch zu sehen sein, wo die globalen Kuss-Metropolen sind.

Burberry platziert diese Aktion in allen seinen Kommunikations- und Vertriebskanälen. Die Marke argumentiert die Umsetzung als "Entdeckungsreise zu neuen Wegen digitale Zielgruppen mit und in großen und intensiven Marken-Momenten zu verbinden".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.