© BAWAG P.S.K. - APA-Fotoservice - Richard Tanzer

Wirtschaft atmedia
12/03/2014

Bawag P.S.K. launcht Crowdfunding.at

Die Bawag P.S.K. stellt die auf alternative Finanzierung von sozialen Projekten und auch Startups fokussierte Plattform Crowdfunding.at auf die Beine.

Crowdfunding.at ist ein Ergebnis der Es geht!-Initiative der Bawag P.S.K. Deren Generaldirektor Byron Haynes stellte die Finanzierungsplattform heute Vormittag in Wien vor. Er betonte dabei, dass es sich dabei um eine "alternative, moderne Finanzierungsform" drehe, bei der "viele kleine Beträge von Einzelpersonen" gesammelt würden, um damit überzeugende Ideen zu unterstützen. Haynes betonte weiters, dass Crowdfunding.at Impulsgeber für eine Bewegung sein soll, die "Eigen-Initiative fördere, Menschen und die Gemeinschaft verbinde und alle ermutigen solle, gemeinsam Positives für Österreich und die hier lebenden Menschen zu bewirken".

Über Crowdfunding.at sollen soziale Projekte, die zum heute erfolgten Launch auch klar im Vordergrund der beginnenden Unterstützungstätigkeit stehen, und Startups finanziert werden. Dabei geht es nicht immer nur um Geld. Alle Projekte sollen auch mittels sozialer Medien unterstützt, deren Ideen durch Weiterverbreitung und -empfehlung gefördert werden.

In einem ersten Projekte wurde nun das im Februar 2015 zu eröffnende Hotel magdas von Caritas Wien unterstützt. Das ist eines von vier Projekten, die derzeit auf der Plattform bereitstehen und die der breiteren Unterstützung bedürfen.

Die Bawag P.S.K. will, und avisiert, in den kommenden Wochen MeineSpende.at in Crowdfunding.at integrieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.