Wirtschaft atmedia
03/06/2014

Axel Springer unter digitalem Transformationsdruck

deEinfach ist der Weg, der zum "führenden digitalen Verlag" führt, für Axel Springer nicht zu gehen. Allerdings zeigen die betriebswirtschaftlichen Entwicklungen, die die Digitalisierung des Konzerns widerspiegeln, das der eingeschlagene Weg der richtige ist. Und zwar erhöhte sich der Anteil des digitalen Geschäfts am EBITDA-Ergebnis im Geschäftsjahr 2013 von 49,4 auf 61,8. Das EBITDA der digitalen Medien stieg um 14,1 Prozent.

Und die Pro-forma-Erlöse der digitalen Medien des Konzerns erhöhte sich um 6,7 Prozent. Der Anstieg der Auslandserlöse des Konzerns um 9,6 Prozent auf 1,164 Milliarden Euro wird als "durch die zunehmende Internationalisierung des digitalen Geschäft getrieben" ausgewiesen. Und: 70 Prozent der Werbeerlöse entfielen auf die digitalen Aktivitäten des Konzerns.

Allerdings drückt die Transformation des Konzerns zum "digitalen Verlag" - dazu gehören beispielsweise auch der derzeit laufende Verkauf der Magazin an die Funke Mediengruppe und die Investitionen, die notwendig sind, um die Bezahlmodelle bei Bild und Welt aufzubauen - auch auf das Gesamtergebnis.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, betont, dass 2013 eine "Jahr des Umbaus und erheblicher Zukunftsinvestitionen" war und "dafür auch ein rückläufiges Konzernergebnis in Kauf genommen" wurde.

Der unbereinigte Konzern-Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten wird mit 2,3 Prozent über dem Niveau des Wirtschaftsjahres 2012 liegend ausgewiesen. Der bereinigte Konzern-Umsatz liegt gerade plus 0,2 Prozent über dem vorjährigen Vergleichsergebnis.

Das Konzern-EBITDA liegt dagegen um 8,9 Prozent unter jenem Ergebnis von 2012. Und der bereinigte Konzernüberschuss beläuft sich nach 258,6 auf 229,8 Millionen Euro.

Springer konnte im abgeschlossenen Wirtschaftsjahr das Werbeerlös-Volumen um 7,1 Prozent auf 1,6378 Milliarden Euro steigern, wovon 70 Prozent auf die digitalen Aktivitäten des Konzerns entfallen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.