Last Exit Färöer: Nicht nur für die Kicker geht am Dienstag etwas zu Ende

© APA/ROBERT JAEGER

Seherrekorde
10/15/2013

ATV will auch künftig Premium-Fußball zeigen

Egal wie die Färöer-Begegnung ausgeht, für ATV fällt damit ein Sehermagnet weg, für den nun dringend Ersatz gesucht wird.

von Philipp Wilhelmer

Für ATV geht am Dienstag mit dem Match der Österreicher gegen die Färöer eine einzigartige Glückssträhne zu Ende: Seit der Sender die WM-Auswärtsqualifikationsspiele der Fußballnationalmannschaft zeigte, fährt er Top-Quoten ein. Mehrmals purzelten Rekorde im Privatfernsehen, zuletzt bei Schweden gegen Österreich am Freitag, wo im Schnitt mehr als 900.000 zusahen.

Egal wie die Färöer-Begegnung ausgeht, für ATV fällt damit ein Sehermagnet weg, für den nun dringend Ersatz gesucht wird. Die National-Elf bleibt leider passé, denn die Qualifikationen für EM und WM zeigt künftig wieder der ORF. ATV blickt daher strategisch ins nächste Jahr, wenn die Rechte für Champions League und Europa League neu vergeben werden. Erste läuft auf Puls4 und Sky, Zweite zeigen ORF und Sky. ATV-Sportchef Mark Michael Nanseck sieht durch den Erfolg mit der Nationalmannschaft nun gute Argumente, sich um eine der beiden Ligen zu bemühen: „Uns interessieren internationale Events, je höherrangiger, desto besser“, sagt er zum KURIER. Vorerst geht es jedoch darum, ein Live-Bild von den Färöern zustande zu bringen. Das wäre eine kleine Premiere: Das einzige Match, das direkt von dort übertragen wurde, bestritt 2008 der ORF, allerdings mit Bildausfall. Die Inseln sind schließlich immer für Pannen gut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.