Raffaele Arturo auf dem Weg "in einen noch höheren Grad der Selbständigkeit". (c: eckharter)
Wirtschaft atmedia
05/08/2014

Arturo verlässt Dirnberger De Felice Grüber

atRaffaele Arturo, zuletzt einer der Geschäftsführer DDFG, verlässt nach zwei Jahren die Agentur. „Nach den Jahren als Geschäftsführers eines internationalen Werbekonzerns und jetzt bei einer hoch kreativen und sehr lokal agierenden Agentur, mache ich den nächsten Schritt in einen noch höheren Grad der Selbständigkeit", nimmt Arturo zu seinem Abgang gegenüber atmedia.at Stellung.

Und fügt hinz: "Derzeit diskutieren wir auch, wie eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen DDFG und mir aussehen kann".

Die Entscheidung die Agentur, zu der er 2012 wechselte, zu verlassen, sei bereits Anfang April gefallen, präzisiert Arturo. Nun wurden die Mitarbeiter und Kunden der DDFG über seinen Abgang informiert. Arturo wird die Agentur Ende August verlassen.

Im Sommer 2012 schied er gemeinsam mit Alexander Zelmanovics aus der Geschäftsführung der Publicis Group Austria aus. Er wurde im Jahr 2004 Geschäftsführungsmitglied der Agentur und 2006 deren Chief Operating Officer und Nachfolger von Michael Straberger.

Davor war er für die Lowe GGK tätig, bei der auch seine Karriere in der Werbebranche begann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.