Der Audi-Elektro-SUV soll über 500 PS haben

© REUTERS/MICHAELA REHLE

Autobauer
10/23/2014

Airbag zickt: Audi ruft A4-Modelle zurück

Softwareupdate soll Problem lösen. Weltweit 850.000 Autos betroffen, in Österreich 12.413.

Wegen Problemen mit den Airbags ruft Audi weltweit 850.000 Autos des Modells A4 in die Werkstätten zurück. Durch einen Softwarefehler könne es vorkommen, dass Airbags in Wagen, die seit dem Frühjahr 2012 gebaut wurden, bei Unfällen nicht auslösen, sagte ein Audi-Sprecher am Donnerstag.

In Österreich werden 12.413 Autos zurückgerufen. Die Eigentümer werden durch den Versicherungsverband Österreich (VVO) benachrichtigt. Ein Softwareupdate soll das Airbag-Problem lösen.

In Deutschland seien 150.000 Autos betroffen, sagte der Sprecher. Der Fehler sei bei internen Kontrollen aufgefallen. Derzeit untersuche Audi eine einstellige Zahl von Unfällen, bei denen der Softwarefehler dazu geführt haben könnte, dass der Airbag nicht auslöste.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.