Zur mobilen Ansicht wechseln »

Wetter Kärnten


Am Nachmittag halten sich die hochnebelartigen Wolken weiterhin meist zäh. Allmählich steigt aber die Chance, dass die Wolkendecke über den Tälern und Becken von Osten her regional etwas aufbricht. Höchstwerte meist 0 bis 4 Grad. Heute Nacht: Die Nacht auf Sonntag verläuft wechselnd bis stark bewölkt. Vielerorts bleibt es zwar trocken, regional kann aber vorübergehend der eine oder andere Schneeschauer durchziehen, bevorzugt im Bergland. Im Klagenfurter Becken bleibt es wahrscheinlich trocken, hier ist die Schauerneigung sehr gering. Tiefstwerte: -13 bis -4 Grad.


Am Sonntag beginnt eine Kältewelle, die zumindest bis zur Wochenmitte andauert! Am Morgen können sich regional noch Wolken und Hochnebelfelder halten, vor allem ganz im Westen können daraus punktuell sogar ein paar Schneeflocken fallen. Mit Zufuhr trockener polarer Kaltluft aus Nordosten kann sich dann tagsüber überall sonniges Wetter behaupten. Es bleibt durchwegs frostig. Frühtemperaturen -13 bis -4 Grad, Höchstwerte -7 bis -3 Grad.


Am Montag ist es bitterkalt. Nach einem meist sonnigen Beginn ziehen im Tagesverlauf von Südosten her gebietsweise ausgedehnte Wolken auf, welche die Sonne am Nachmittag vor allem in Unterkärnten vermehrt abschirmen können. Es bleibt aus heutiger Sicht weitgehend trocken, nur direkt entlang des Tauernhauptkamms können ein paar unergiebige Schneeschauer dabei sein und zum Abend hin könnten auch in den Karawanken ein paar Schneeflocken fallen. Nach einer oft klaren Nacht gibt es mit Tiefstwerten zwischen -22 und -10 Grad strengen Morgenfrost. Mit Höchstwerten zwischen -11 und -4 Grad bleibt es auch tagsüber sehr frostig.

Bitte Javascript aktivieren!