Was Donald Trump bei McDonald's vertilgt

Unbenannt.JPG
Foto: Instagram/Donald Trump

Das Buch zweier Ex-Kampagnen-Berater Donald Trumps legt unter anderem die Ernährungsgewohnheiten des US-Präsidenten offen.

Dass Donald Trump gerne Fast Food isst, ist kein Geheimnis. Ein Bild des US-Präsidenten, das zeigt, wie er mit Messer und Gabel Hühnerkeulen von KFC schlemmt, ging während des Wahlkampfes im vergangenen Jahr um die Welt. In dem Buch "Let Trump Be Trump", das von Tmcrumps ehemaligen Kampagnen-Beratern Corey Lewandowski und David Bossie geschrieben wurde, erfährt man nun mehr über die Essensvorlieben des 71-Jährigen.

Fett, Salz und Zucker

Und die haben es in sich. Den Autoren zufolge verschlingt Trump regelmäßig zwei Big Macs, zwei Filet-o-Fish-Burger und einen Schokoladen-Milchshake – als eine Mahlzeit, versteht sich. Lewandowski und Bossie berichten außerdem, dass Fast Food an Bord von Trumps Air Force One zum kulinarischen Standard-Inventar gehört: "An Bord der Air Force One gab es vier Hauptessensgruppen: McDonald's, Kentucky Fried Chicken, Pizza und Cola Light", heißt es laut Washington Post in dem Buch.

1.900 Kalorien

Während er mit Cola Light wohl ein paar Kalorien spart, schlagen seine Lieblingsspeisen mit einer beträchtlichen Kalorienbilanz zu Buche. Wie der Independent errechnete, würde sich das McDonald's-Menü des US-Präsidenten auf etwa 1.900 Kalorien belaufen – vorausgesetzt er wählt einen Shake mittlerer Größe und isst dazu keine Pommes.

Hoch ist nicht nur die Kalorienmenge, sondern auch die Menge an Salz, die er damit zu sich nimmt, laut dem Kalorienrechner von McDonald's über 3,5 Gramm. Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) empfiehlt pro Tag einen Konsum von sechs Gramm nicht zu überschreiten.

Auch an Zucker mangelt es in Trumps Ernährungsplan nicht: Das Flugzeug sei den Autoren zufolge stets mit genügend Vienna Fingers (US-amerikanische Kekse) und Oreos ausgestattet. Der Lebensmittelverschleiß ihres ehemaligen Chefs sei enorm hoch, denn Trump habe es abgelehnt aus offenen Verpackungen zu essen. Aus Angst vor Keimen und Bakterien.

Corey Lewandowski und David Bossie beschreiben in ihrem Buch nicht nur Trumps Essensvorlieben. Thematisiert werden die wilden Monate, als sich Trump 2016 an die Spitze des republikanischen Kandidatenfelds schiebt und schlussendlich die US-Präsidentschaftswahl gewinnt.

(kurier / pama) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?