Wellness
23.01.2018

Mutter empört: Blog über krankes Kind verschwindet

Mit dem Blog verschwanden auch Bilder und Textbeiträge über das herzkranke Mädchen.

Als Virginia Sole-Smith vor wenigen Tagen erfuhr, dass der Blog über ihre chronisch kranke Tochter gelöscht wurde, war sie entsetzt. Sole-Smith, eine 36-jährige Gesundheitsjournalistin aus New York, startete den Blog, nachdem bei ihrer Tochter im Alter von nur einem Monat ein Herzfehler diagnostiziert wurde. Weil sie ein Ventil für ihre Gefühle und Gedanken brauchte und weil sie Familie und Freunde über den Zustand ihrer Tochter auf dem Laufenden halten wollte, erstellte sie auf der Plattform CarePages ein semi-öffentliches Tagebuch. CarePages ist eine Plattform, die Menschen die Möglichkeit gibt, die chronische Krankheit eines ihnen nahestehenden Menschen zu dokumentieren. Dabei wird die Privatsphäre im Gegensatz zu klassischen Blogs nicht ganz außer Acht gelassen: Nutzer müssen sich registrieren, um die Beiträge lesen zu können.

Für viele User, wie auch für Sole-Smith, hat das einen therapeutischen Effekt. "Als Autorin brauchte ich einen Weg, um das alles durchs Schreiben zu verarbeiten", erzählte die Zweifachmutter dem Online-Portal Cafe Mom.

Wie der Independent berichtet, sei die Zahl der registrierten Mitglieder auf CarePages im vergangenen Jahr aber rasant zurückgegangen. Das führte schlussendlich dazu, dass die Website geschlossen wurde. Die Mitglieder informierte man im Oktober darüber. Sole-Smith übersah das Info-Mail aber, da sie im Herbst kurz vor der Geburt ihres zweiten Kindes stand. Und so kam es, dass die US-Amerikanerin Mitte Jänner ihren Blog plötzlich nicht mehr aufrufen konnte. Ein Schock für die Mutter, wie sie Cafe Mom erzählte: "Es fühlte sich wie ein ganz neues Trauma an, zusätzlich zu dem alten Trauma."

Inhalte wiederhergestellt

Doch Sole-Smith hatte Glück: Wenige Stunden nach der Schocknachricht wurden die verloren geglaubten Beiträge wiederhergestellt und Sole-Smith konnte sie sichern. "Heute Morgen habe ich gedacht, dass ich jeden Blogpost, den ich über die medizinische Reise meiner Tochter geschrieben habe, verloren habe. Aber am Nachmittag, habe ich alles wiedergefunden (als 727-seitiges PDF!)", schrieb sie auf Instagram.

Anderen Betroffenen empfiehlt die US-Amerikanerin das Support-Team von CarePages zu kontaktieren.