Wellness
25.01.2018

Ikea-Trend: Schlafen wie die Schweden

Mit einem neuen Produkt vermarktet Möbelhersteller Ikea das schwedische Schlafvergnügen.

Was sich Ikea immer einfallen lässt: Kürzlich ließ man Kundinnen auf den Katalog pinkeln, und schaffte es damit in die Schlagzeilen (mehr dazu hier). Nun will der Möbelriese einen neuen Schlaftrend erfunden haben – der imstande sein soll, Beziehungen zu retten.

Wie das Online-Portal Mashable berichtet, hat Ikea in Großbritannien ein Bettdecken-Set auf den Markt gebracht, das dem nächtlichen Streit um die Decke ein Ende bereiten soll. Das "TOG-ether bundle", so der Name des Produkts, soll das Schlaferlebnis für Paare revolutionieren. Orientiert hat man sich an der schwedischen Art zu schlafen: mit zwei getrennten Decken, statt einer gemeinsamen.

Das Set besteht aus zwei Einzeldecken und Kunden können unterschiedliche Wärmegrade wählen, damit alle Schläfer auf ihre Kosten kommen. Daher leitet sich auch der Name ab: Das Tog-Rating ist ein englischer Industriestandard, der den Wärmegrad einer Bettdecke misst.

"Viele von uns erleben, dass schlechter Schlaf regelmäßig vorkommt. Darum haben wir diesen traditionellen schwedischen Schlaf-Trend, bei dem man zwei Einzeldecken statt einer gemeinsamen verwendet, in Geschäften in Großbritannien eingeführt", sagte Carol McSeveny von Ikea Großbritannien und Irland in einem Statement.

Das würde Paaren erlauben, jene Decken-Kombi zu wählen, die für sie passend ist. LautMashableist die Aktion limitiert. Die Sets sind demnach nur bis 28. Jänner in Ikea-Stores in England verfügbar.

Eine ähnliche Idee hatten im vergangenen Jahr Entwickler aus Kanada. Das Unternehmen Smartduvet hat eine Bettdecke entwickelt, die auf die individuellen Wärmebedürfnisse des Menschen eingeht (mehr dazu hier).