Bilder von Frauen mit Abcracks finden sich auf Instagram zu Hauf.

© Instagram/emrata

Diesem absurden Körperkult wird jetzt nachgeeifert
07/06/2016

Diesem absurden Körperkult wird jetzt nachgeeifert

Ein neuer Körperkult erobert das Netz. Nach #ThighGap und #BikiniBridge sollen Frauen nun den sogenannten #Abcracks nacheifern.

Der weibliche Körper steht mal wieder unter Beschuss. Während der Thigh-Gap-Trend und der Bikini-Bridge-Hype Frauen in den vergangenen zwei Jahren fest im Griff hatten, wird nun der Bauch ins Visier genommen. Glaubt man nämlich dem, was derzeit auf Instagram passiert, geht diesen Sommer ohne "Abcracks" gar nichts.

"Sind Abcracks der neue Sixpack?"

Einem Bericht der US-amerikanischen Elle zufolge soll eine tiefe Furche am Bauch der neumoderne Sixpack sein. Autorin Julie Schott stellt in ihrem Artikel die Frage in den Raum: "Sind Abcracks der neue Sixpack?". Dann folgt eine definitorische Eingrenzung der Begrifflichkeit. Bei Abcracks handelt es sich um eine rinnenförmige Einbuchtung der Haut in der Mitte des Bauches. Diese Furche ist ein Zeichen intensiver Körpermodellierung durch Sport.

Trendsetter "Instagram"

Schotts Basis für die Trendanalyse liegt laut ihren eigenen Angaben in der Beobachtung des Fotobloggingdienstes Instagram. Von dort seien Abcracks aktuell nicht mehr wegzudenken. Tatsächlich: Wer sich durch die Profile der angesagtesten Insta-Beauties scrollt, dem bleiben die Fitness-Furchen nicht verborgen.

Hier einige Beispiele:

Abcracks als Symptom unserer Zeit

Die eigentliche Problematik liegt jedoch nicht etwa darin, dass man den eigenen Körper durch Sport seinen Vorstellungen entsprechend formen kann und darf. Vielmehr wird durch derartige Trends, die vom Großteil der Gesellschaft rein passiv über die virtuelle Sphäre erlebt werden, ein Körperbild zum Schönheitsideal stilisiert, welches oftmals entweder nur durch enorme körperliche Selbstkasteiung, ein Übermaß an sportlicher Betätigung und nicht selten auch mit abnormen Essgewohnheiten einhergeht.

Oft sind es vor allem junge Mädchen und Frauen, die durch Abbildungen in sozialen Medien gewissermaßen hinters Licht geführt und zum Nacheifern angeregt werden. Zudem werden die propagierten Schönheitsideale nicht oder zu spät kritisch reflektiert. Als nach dem Aufkommen des Thigh Gaps Experten Alarm schlugen und klarstellten, dass das Vorhandensein einer Thigh Gap und die Größe der Lücke zwischen den Oberschenkeln primär mit der Anatomie, den Muskeln und dem Knochenbau zu tun hat, war der Hype um die Oberschenkellücke bereits etabliert.