Ab Freitag: Der Zauber von Weihnachten hat Steffi fest im Griff.

© Ani Antonova

Premiere
12/04/2013

Begehbare Geschenke und ein Wald aus Schlitten

Eine Weihnachtsshow mit viel Tanz und Einfallsreichtum ist ab Freitag im Dschungel zu sehen.

von Katharina Baier

Neben Märchenklassikern wie „Die Schöne und das Tier“ oder „Gullivers Reisen“ setzt der Dschungel Wien in der Vorweihnachtszeit auch auf eine Uraufführung: Unter dem Titel „Steffis Weihnachten“ ist ab Freitag ein berührendes Tanzstück über das kindliche Erfahren und Wahrnehmen von Weihnachten zu sehen. Regie führt Hausherr Stephan Rabl.

„Kinder bekommen zu Weihnachten ganz viele Impulse. Sie sehen geschmückte Einkaufsstraßen, hören Weihnachtslieder und riechen frischgebackene Kekse. In dem Stück möchte ich aufzeigen, wie die Aufregung in die Besinnlichkeit übergeht.“

Steffi ist ein richtiger Wirbelwind, ihre Freundin Maartje ist hingehen stiller und verträumter. Gemeinsam mit dem Spaßvogel Rino warten sie sehnsüchtig auf den 24. Dezember. Zu bekannten Weihnachtsliedern wie „Stille Nacht“ und fetzigen Hip-Hop-Melodien werden Schneeballschlachten ausgetragen, ein Wald aus Schlitten wird errichtet und Riesengeschenke werden erklommen. „Mir war am wichtigsten zu zeigen, dass es Kindern bei Weihnachten nicht einfach nur um Geschenke geht, sondern auch um das Hineinfallen in Verspieltheiten, in Träumereien und in eine bewusst gemeinsam erlebte Zeit mit der Familie.“

INFO: Bis zum 24. 12. im Dschungel; Karten unter: 01/ 522 07 20 20.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.