TV Programm Heute auf WDR

  • Winnetou 2

    12:45 PM–2:15 PM | Western

    Seit 35min

    Jetzt
    Winnetou 2 Teil - film Jugoslawia-Wlochy-RFN 1964 r.
rezyser - Harald Reinl 
Winnetou II Ostatni renegaci, Last of the Renegades
na zdj. Pierre Brice, Lex Barker
    David "Luke" Lukas (Klaus Kinski) Colonel J.F. Merril (Renato Baldini) Auch der zweite "Winnetou"-Film unter der Regie von Harald Reinl - und abermals mit Pierre Brice und Lex Barker in den Hauptrollen - wurde zu einem legendären Westernklassiker. Seit dem Tod seines geliebten Vaters hat es sich der Apachenhäuptling Winnetou zur Aufgabe gemacht, die Aussöhnung zwischen Indianern und Weißen voranzutreiben. Während eines Ritts zum Stamm der Assiniboin-Indianer rettet er der schönen Häuptlingstochter Ribanna das Leben, als diese von einem Bären angegriffen wird. Aus Dankbarkeit gibt der Häuptling drei bereits am Marterpfahl stehende Soldaten frei, darunter den jungen Leutnant Merril, Sohn des Kommandoführers Colonel J.F. Merril. Mit Hilfe des Häuptlings und des einflussreichen Colonels kann Winnetou eine Friedenskonferenz in Fort Niobrara einberufen, an der sämtliche Indianerhäuptlinge teilnehmen sollen. Während der Vorbereitungen zu dem großen Treffen verlieben sich Winnetou und Ribanna ineinander. Zur gleichen Zeit macht der grausame Gangster Forrester ein Zeltlager der Ponca-Indianer dem Erdboden gleich, um auf deren Grund und Boden nach Öl zu bohren. Aus Rache steckt der überlebende Ponca-Häuptling Forresters Ölfeld in Brand. Dabei gerät auch Old Shatterhand in größte Gefahr. In letzter Minute kann Winnetou seinen Blutsbruder aus den Flammen befreien. Während der Konferenz in Fort Niobrara gelingt es Forrester beinahe, die Friedensverhandlungen zum Scheitern zu bringen. Doch der drohende Krieg kann durch ein besonderes Bündnis verhindert werden - durch die Ehe zwischen Leutnant Merril und Ribanna. Um den Frieden zu bewahren, muss Winnetou zustimmen. Doch Forrester gibt seinen Plan, Zwietracht zwischen Weißen und Indianern zu säen, nicht auf. Er überfällt einen Siedlertreck und lässt das blutige Massaker wie einen Angriff der Assiniboin-Indianer aussehen. Voller Abscheu über die vermeintliche Doppelzüngigkeit der Indianer befiehlt Colonel Merril eine Vergeltungsaktion. Für Winnetou, Old Shatterhand und den jungen Leutnant Merril beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit: Sie müssen die Unschuld von Ribannas Stamm beweisen, bevor die Soldaten ihren Angriff starten. Von seinen Verfolgern in die Enge getrieben, nimmt Forrester Ribanna als Geisel und verschanzt sich in einer Höhle. Nun ist es an Winnetou, seine große Liebe aus der Gewalt des brutalen Schurken zu befreien.
  • Wilder Wilder Westen

    2:15 PM–3:00 PM | Tiere

    Tierpflegerin Miriam vom Allwetterzoo Münster kümmert sich seit der Geburt um den  Nashornbullen Amiri.
  • Von Rotterdam nach Zeeland: Moderne Metropole - idyllisches Holland

    3:00 PM–3:45 PM | Land + Leute

    Blick auf das Restaurant "Het Badpaviljoen" am Strandbad Domburg in der Provinz Zeeland.
  • Helgoland... mit Judith Rakers

    3:45 PM–4:30 PM | Land + Leute

    Judith Rakers (Mitte) mit den Polizistinnen Angelina Freudenberg (links) und Birte Stullich (rechts)
  • Urlaub mit Mama

    4:30 PM–6:00 PM | Komödie

    Noch ein Notfall für Andrea: Sohn Felix (Maximilian Ehrenreich) wurde bei der Klassenfahrt heimgeschickt.
  • Tiergeschichten

    6:00 PM–6:45 PM | Tiere

    null
  • Aktuelle Stunde

    6:45 PM–7:30 PM | Regionalmagazin

    
Susanne Wieseler moderiert gemeinsam mit Thomas Bug die "Aktuelle Stunde".
  • Lokalzeit-Geschichten

    7:30 PM–8:00 PM | Regionalmagazin

    Lokalzeit-Geschichten logo
  • Tagesschau

    8:00 PM–8:15 PM | Nachrichten

    Judith Rakers
  • Wunderschön! Urlaub in Nordholland

    8:15 PM–9:45 PM | Land + Leute

    20:15
    Statt langer Sandstrände gibt es nur einen grünen Badestrand: Hier stehen die Strandkörbe auf einer Wiese.
    Autor/in Sabine Fricke Kilometerweite Dünenlandschaften, Kanäle, Windmühlen und pittoreske Dörfer - es gibt viele Gründe, warum die Deutschen ihren Urlaub im Nordholland verbringen. Tamina Kallert geht auf Spurensuche nach dem "Holland-Gefühl" und fragt die Einheimischen: Warum gewähren unsere Nachbarn einen freien Blick in ihre Wohnzimmer und tragen keine Fahrradhelme? Sie lernt, wie man Gouda macht, und erlebt im "Reich der 1.000 Inseln" eine Gemüseversteigerung wie in alten Zeiten. Sie steigt auf den Leuchtturm in Egmond und sieht sich die Küstenregion von hoch oben an, klettert auf den Dünengletscher in Schoorl und erkundet das Meer und seine Bewohner mit Hilfe eines Schleppnetzes. Zusammen mit ihrer WDR-Kollegin Simone Sombecki radelt Tamina Kallert durch das UNESCO-Weltkulturerbe Beemster Polder, eine fruchtbare, streng geometrisch angelegte Landschaft, die im 17. Jahrhunderts noch ein See war und mit Hilfe von 43 Windmühlen trockengelegt wurde. Klettern auf dem "Dünengletscher" Im Naturschutzgebiet "Schoorlse Duinen", dem mit fünf Kilometern breitesten Dünengebiet an der niederländischen Küste, erfährt Tamina Kallert, dass hier die Holländer etwas Ungewöhnliches tun: Sie brechen die Dünen auf, um das Meer ins Land fließen zu lassen. Wo früher Bäume gepflanzt wurden, um den Sand zu binden, wird nun das Land renaturiert. Der 51 Meter hohe "Dünengletscher" in Schoorl ist aber zugleich ein Kletterspaß für die ganze Familie. Alles Käse ... Der Käsemarkt in Alkmaar ist ein Riesenspektakel: 30.000 Kilogramm Käse werden in langen Reihen auf dem Platz zur Schau gestellt, Käseträger eilen durch die Reihen und jonglieren die riesigen Käselaibe auf wankenden Bahren. In einem Workshop lernt Tamina Kallert, wie Gouda produziert wird. Und in der Gemeinde Beemster, wo die Käseproduktion eine lange Tradition hat, besucht sie eine Genossenschaft, die auch den König und seine Familie beliefert. De Rijp und Twisk - Ausflüge in dir Vergangenheit In Hollands "Goldenem Zeitalter", dem 17. Jahrhundert, lebten in De Rijp viele Seefahrer, Hochseefischer und Walfänger. Heute wirkt das kleine Dorf mit seinen Grachten und den historischen Häuser mit Holzgiebeln wie ein Freilichtmuseum. Hübsch anzusehen ist auch Twisk mit seinen denkmalgeschützten, liebevoll renovierten Gulfhäusern.
  • Sportschau Bundesliga am Sonntag

    9:45 PM–10:15 PM | Magazin

    
Sportschau - Logo
  • Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

    10:15 PM–10:45 PM | Unterhaltung

    WESTDEUTSCHER RUNDFUNK KÖLN
Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs
Moderator Arnd Zeigler
© WDR/Ben Knabe, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung und bei Nennung "Bild: WDR/Ben Knabe" (S1+). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildredaktion@wdr.de
  • Mord mit Aussicht

    10:45 PM–11:35 PM | Krimiserie

    Terror in Hengasch: Sophie Haas (Caroline Peters) ermittelt, warum in Hengascher Vorgärten niedliche Keramikfiguren explodieren.
  • Rentnercops - Solang wir noch am Leben sind

    11:35 PM–12:20 AM | Krimiserie

    Der Unruhestand geht weiter - Mit guter alter Polizeiarbeit und einer gehörigen Portion Besserwisserei stürzen sich die beiden Rentnercops Günter (Wolfgang Winkler, 2. von rechts) und Edwin (Tilo Prückner, 2. von links) wieder in die Arbeit. Sehr zum Leidwesen ihrer Chefin Vicky Adam (Katja Danowski, rechts) und ihres Kollegen Hui Ko (Aaron Le, links), die die renitenten Ex-Rentnern weiterhin am Hals haben.
  • Rentnercops - Niemals geht man so ganz

    12:20 AM–1:10 AM | Krimiserie

    Streit in der Pathologie: Edwin (Tilo Prückner, 2.v.r.) ist sich sicher, dass eines der Kinder die Eltern ermordet hat. Günter (Wolfgang Winkler, r.), Dr. Rosalind Schmidt (Helene Grass, l.) und Vicky Adam (Katja Danowski, 2.v.l.) sind da anderer Meinung.
  • 2 Sturköpfe im Dreivierteltakt

    1:10 AM–2:40 AM | Komödie

    Ein ungewöhnlicher Freundschaftsdienst führt Hans (Herbert Knaup, re.) mit Joachim (Uwe Ochsenknecht) zusammen.
  • Urlaub mit Mama

    2:40 AM–4:05 AM | Komödie

    Andrea (Anja Kling, re.) im Stress: Sie muss mit ihrer Mutter (Christine Schorn) zurück nach Hamburg, um einen Großauftrag zu retten.