Es ist der größte Korruptionsprozess der österreichischen Justiz-Geschichte: Neun Jahre nachdem die Staatsanwaltschaft erstmals Ermittlungen aufgenommen hatte, startete im Dezember 2017 der sogenannte „Buwog-Prozess“. Hauptangeklagt: Niemand geringerer als der ehemalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser. Ihm wird vorgeworfen, mit Hilfe von Walter Meischberger und Peter Hochegger rund 10 Millionen Euro an Schmiergeldzahlungen eingestreift zu haben. Grasser bestreitet dies. Hier finden Sie alle News zum Buwog-Prozess...