Wussten Sie schon, dass ...

Foto: ÖBB/ErlebnisBahn

... es noch aktive Dampflokomotiven gibt?

Nur wenige wissen es, bemerkenswert ist es umso mehr: Die Republik Österreich besitzt eine der größten Eisenbahn-Fahrzeugsammlungen der Welt. Über 100 Lokomotiven, Personenwagen, Güterwagen und sonstige Eisenbahn-Fahrzeuge finden sich in dieser außergewöhnlichen Sammlung. Besonders bemerkenswert daran ist aber eine wesentliche Information: Dank der Mithilfe eines engagierten Vereines werden acht Dampflokomotiven betriebsfähig gehalten. Dieser Verein sorgt dabei vor allem dafür, dass das Knowhow für Wartung und Betrieb dieser Loks nicht verloren geht. Und die ÖBB bilden auch heute noch eine kleine Zahl an Dampflok-Führern aus.
So ist sichergestellt, dass immer wieder Dampfloks in vollem Betrieb erlebt werden können. Denn nur eine in Betrieb befindliche dampfende Lokomotive kann eine Vorstellung davon vermitteln, welch bedeutende Rolle der "Dampfkessel auf Rädern" für die wirtschaftliche Entwicklung der Menschheit hatte.

Besichtigungen möglich

Foto: ÖBB/ErlebnisBahn

Die Eisenbahn-Fahrzeugsammlung der Republik kann selbstverständlich auch besichtigt werden: Einige ausgewählte Exemplare stehen im Technischen Museum Wien, der Großteil ist im Eisenbahnmuseum "Heizhaus" in Strasshof untergebracht. Dort sind auch alle betriebsfähigen Dampfloks stationiert und können an Dampftagen am Freigelände erlebt werden.
Noch eindrucksvoller zur Wirkung kommen die Loks allerdings wenn es mit Volldampf auf einer der zahlreichen Dampfzug-Sonderfahrten der ÖBB ErlebnisBahn auf Österreichs schönsten Bahnstrecken dahingeht. Regelmäßige Dampfzugfahrten bietet die ÖBB ErlebnisBahn beim NostalgieExpress Leiser Berge an, der vor den Toren Wiens von Korneuburg über den "Weinviertler Semmering" in den Naturpark Leiser Berge dampft. Weinviertler Semmering wird dort ein Streckenabschnitt genannt, der steiler ist als die weltbekannte Semmeringbahn.

Mehr Informationen und Buchungsmöglichkeit unter www.erlebnisbahn.oebb.at

(ÖBB/ErlebnisBahn / fauf) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?