Die spanischen Spieler haben das Jubeln doch noch nicht verlernt.

© Deleted - 1115802

Gruppe B
06/23/2014

Spanien verabschiedet sich mit Sieg

Villa, Torres und Mata treffen für den scheidenden Weltmeister.

Es ging nur noch um die Ehre in diesem dritten und letzten Gruppenspiel in Curitiba. Mit einem Sieg wollten sich Spanien und Australien aus dem Turnier verabschieden.

Für die Socceroos gegen die Iberer freilich ein unrealistisches Vorhaben. Die Spanier spielten ohne Goalie Iker Casillas und Mittelfeldspieler Xavi, der mit leichten Muskelproblemen zu kämpfen hatte. Statt ihm spielte Arsenals Santi Cazorla. Für Casillas stand Pepe Reina im Tor. Ob der fünfmalige Welttorhüter jemals wieder im Tor der Spanier stehen wird? Zumindest ein Abschiedsspiel hätte sich der 33-Jährige verdient, sollte er nach seinen verpatzten Vorstellungen bei dieser WM seine Teamkarriere an den Nagel hängen.

Am Montag hätte er jedenfalls einen ruhigen Abend gehabt. Die Roja war in ungewohnten schwarzen Trikots erwartungsgemäß klar überlegen. Bis zur Führung dauerte es dennoch gut 35 Minuten. Iniesta spielte in seinem 100. Länderspiel groß auf und einen herrlichen Pass in die Tiefe auf Juanfran, der auf der rechten Seite auf und davon lief und den in der Mitte postierten David Villa perfekt einsetzte. Der künftige Stürmer des New York City FC brachte den Ball elegant mit der einem Fersler im Tor unter (36.).

Das Finale in der Gruppe B in Bildern:

Netherlands' Ron Vlaar (2) and Chile's Alexis Sanc…

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

Netherlands' Stefan de Vrij heads the ball past Ch…

Netherlands' Arjen Robben (11) weaves his way thro…

Goalkeeper Cillessen of the Netherlands saves the

Fer of the Netherlands scores against Chile's Brav

Depay of the Netherlands (rear) kicks to score a g

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

Spain's David Villa scores past Australia's goalke

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

BRAZIL SOCCER FIFA WORLD CUP 2014

Tränen zum Abschied

Eines der schönsten Tore bisher bei dieser WM, ein schwacher Trost für die Spanier. Auch für den Torschützen, der Tränen in den Augen hatte, als er nach 56 Minuten für Juan Mata aus dem Spiel genommen wurde und jenen Abschiedsapplaus bekam, den sich der Rekordtorschütze eines Landes verdient. 61 Treffer hatte Villa in 97 Spielen für Spanien erzielt.

Immerhin seinen 38. Treffer im Team erzielte dann Fernando Torres, der nach einem weiteren Idealpass von Iniesta Australiens Keeper Ryan keine Chance ließ (69.) und damit dem bedeutungslosen und dahinplätschernden Spiel zumindest ein zweites Highlight verpasste.

Den Schlusspunkt setzte Juan Mata, der nach einer schönen Fàbregas-Flanke Ryan mit einem Schuss durch die Beine düpierte (82.) – Spanien fährt mit einem 3:0-Sieg nach Hause. Bei Australien kam der Austrianer James Holland auch im dritten Spiel nicht zum Einsatz.

Australien - Spanien 0:3 (0:1)

Curitiba, Arena da Baixada, 39.375, SR Shukralla/BRN

Tore:
0:1 (36.) Villa
0:2 (69.) Torres
0:3 (82.) Mata

Australien: Ryan - McGowan, Wilkinson, Spiranovic, Davidson - Jedinak, McKay - Leckie, Bozanic (72. Bresciano), Oar (61. Troisi) - Taggart (46. Halloran)

Spanien: Reina - Juanfran, Albiol, Ramos, Alba - Alonso (83. Silva) - Cazorla (68. Fabregas), Koke, Iniesta, Villa (56. Mata) - Torres

Gelbe Karten: Spiranovic, Jedinak bzw. Ramos

Del Bosque: "Ein würdiger Abschluss"

Ange Postecoglou (Teamchef Australien): "Wir sind hergekommen, um drei Weltklasse-Teams zu ärgern. Das ist uns gelungen. Schade nur, dass wir das Turnier so beendet haben. Wir haben heute ein wenig müde ausgesehen."

Vicente del Bosque (Teamchef Spanien): "Das war ein würdiger Abschluss unserer Teilnahme hier. Wir hatten Kontrolle über das gesamte Spiel und waren die bessere Mannschaft. Ich werde meine Zukunft, denke ich, in den nächsten Tagen oder der nächsten Woche entscheiden. Es herrscht keine Eile."

Xabi Alonso (Teamspieler Spanien): "Wir wollten unbedingt gewinnen, damit wir uns mit einem besseren Gefühl von dieser WM verabschieden können. Das ist uns gelungen."

David Villa (Torschütze Spanien): "Ich bin froh über mein Tor, aber wir reisen traurig nach Hause."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.