© Fritz Bauer

MUTGESCHICHTEN
06/11/2014

„Mein Abenteuerweg zum Delfinschwimmen“

Fritz Bauer wagte mit knapp 75 Jahren eine Erlebnisreise der besonderen Art.

Haben Sie es schon einmal probiert, das Schwimmen mit Delfinen? Ich habe es probiert!

Kurz vor dem Start in meinen 75er haben wir uns nach Mexiko aufgemacht, Richtung Yucatan, um das Abenteuer zu wagen.

Zuerst erkundeten wir das Land der Maya, erkletterten die Ruinen ihrer Kultstätten und hefteten uns auf ihre Spuren. Trotz der heftigen Rache es Montezuma – für den, der es nicht weiß: Durchfallanfälle ohne Gnade und das am Weg zu den Tourismustrampelpfaden fernab von rettenden Örtchen. Aber, wie man vieles übersteht, überstand ich auch das mit Bravour, ebenso wie den Abstieg in einen Cenote, einem der vielen tiefen Wasserlöcher, die durch einen Meteoriteneinschlag entstanden sein sollen. Das Schwimmen dort unten war eine coole Angelegenheit, im wahrsten Sinne des Wortes.

Doch meine absolute Wunsch-Mutprobe kam erst danach: Ich durfte mit Delfinen schwimmen! Spannend ist schon der Einstieg in den Beckenbereich und die Annäherung der intelligenten und einfühlsamen Meerestiere. Ein Hochgefühl, wenn sie dich umrunden und „begrüßen“. Die Nähe ist einfach faszinierend, ebenso wie die mentale Verbindung, die tatsächlich zu spüren ist. Wenn dich dann zwei ausgewählte Delfine an den Fußsohlen anstupsen und dann vollkommen synchron durchs Wasser schieben, ist das ein Abenteuer sondergleichen. Und sie stoppen, ganz präzise vor dem Abgrenzungsbereich, messerscharf. Huch, das war ein Abenteuer der bewegten Art, ein Hochgefühl, wie es vielleicht ein Schauspieler bei einer gelungenen Premiere erlebt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.