Thema
05.12.2011

Johanna Maiers Menü zum Muttertag

Die Haubenköchin und vierfache Mutter bereitet zum Festtag ein einfaches aber raffiniertes Mahl zu - die drei Gänge gibt's zum Nachkochen.

Johanna Maier gilt für viele Gourmets als "die beste Köchin der Welt". In ihrem Feinschmecker-Tempel in Filzmoos steht sie seit einiger Zeit nicht mehr alleine hinterm Herd. Tatkräftige Unterstützung bekommt Maier von Ihren Söhnen, von denen Ditmar kürzlich zum Newcomer des Jahres gekürt wurde (KURIER.at hat berichtet). Die Familie steht bei Johanna Maier, Mutter von vier Kindern, an oberster Stelle. Nicht umsonst zählt sie ihre Kinder neben Zeit, Zufriedenheit und natürlich Gesundheit zu den wichtigsten Dingen in ihrem Leben. Die Liebe ist Johanna Meier ein besonderes Anliegen, und das spiegelt sich auch in ihren Gerichten wieder.. Mit viel Leidenschaft und Feingefühl kreiert die Spitzenköchin Speisen, die nicht nur außerordentlich gut schmecken sondern auch Wohlfühl-Charakter besitzen.

Im Folgenden finden Sie ein dreigängiges Muttertags-Menü aus Johanna Maiers Küche.
"Dieses Menü ist schnell und einfach zubereitet, eignet sich daher besonders zum Nachkochen für junge Väter und große Söhne." In diesem Sinne: Verwöhnen Sie Ihre Mutter und kochen Sie Johanna Maiers einfach köstliches Muttertagsmenü nach!

Vorspeise - Muttertagssalat mit Radieschen und Blüten

"Lasst Blumen sprechen! Und in diesem Fall die genießbaren, die doppelt Freude machen.

Dressing
1 Rosmarinnadeln von den Stängeln zupfen. Basilikum in Streifenschneiden. Knoblauch und Schalotte schälen und fein hacken.

2 Alles mit Hühnersuppe, Salz, Zucker und Pfeffer vermischen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Kräuteransatz abseihen und mit beiden Essig- und Ölsorten verrühren.

3 Salate Putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Salat und Radieschen mit dem Dressing marinieren und gefällig auf Tellern anrichten. Mit Blüten und/oder Kräutern dekorieren.

Hauptspeise - Hühnerflügel mit gebackenen Champignons und Sauerrahm-Dip

1 Sauerrahm-Dip: Alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verrühren.

2 Die Hühnerflügel waschen, gut trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben und dünn mit Senf bestreichen. Die Eier verquirlen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Panieren jeden Hühnerflügel zuerst in Mehl wälzen, dann durch die Eiermasse ziehen und anschließend rundum in die Semmelbrösel drücken.

3 Die Flügel in heißem Öl schwimmend etwa 4 Minuten kross ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und noch warm mit den Pilzen sowie dem Sauerrahm-Dip servieren.

4 Gebackene Champignons: Die verquirlten Eier kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die gewaschenen und trockengetupften Pilze durch das Ei ziehen und danach rundum im fein geriebenem Toastbrot (oder n Semmelbröseln) wälzen. Das Öl in einem Topf oder in einer tiefen Pfanne erhitzen (nicht allzu heiß) und die Pilze darin schwimmend goldbraun herausbacken (ca. 4 Minuten). Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

Nachspeise - Eispalatschinken mit Erdbeeren und Vanilleeis

1 Für die Palatschinken Mehl, Eier, Milch, Salz und Vanillezucker zu einem leicht flüssigen Teig verrühren. Teig durch ein Sieb streichen.

2 In einer beschichteten Pfanne einen Schuss Öl erhitzen. Ein wenig Teig eingießen, dünn verschwenken und backen, bis der Teig angezogen hat. Palatschinken wenden und auch auf der anderen Seite backen. Restlichen Teig ebenso verarbeiten. Gebackene Palatschinken währenddessen warm halten.

3 Für die Fülle Erdbeeren putzen. Schlagobers mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen.

4 Die noch warmen Palatschinken mit Eis, Erdbeeren und Vanilleobers anrichten, eventuell mit Minze oder Zitronenmelisse dekorieren.

Die Rezepte stammen aus:

Hauben Menüs zum Beisl-Preis
Hubert Krenn Verlag
224 Seiten, 19,90 €

Österreichs Top-Köche, darunter Toni Mörwald, die Gebrüder Obauer, Joachim Gradwohl, Lisl Wagner Bacher, Johanna Maier uvm. zeigen, dass man auch mit knapper Kassa auf Haubenniveau kochen kann.

Drei Euro pro verkauftem Exemplar dieses Kochbuchs kommen dem Verein neunerHAUS zugute.