© Jasmin Andert

Teenager machen Zeitung
12/31/2014

Sophie L., 16

Arbeitete in der KULTUR-Redaktion mit und schrieb einen vorausblickenden Kommentar über das Musikjahr 2015.

Als ich das erste Mal von dem Projekt "Teenager machen Zeitung" gehört habe, war ich total begeistert. Einen ganzen Tag lang bei einer Zeitung mitwirken und sozusagen hinter die Kulissen zu schauen, klingt sehr spannend.

Im Rahmen eines Schulprojekts habe ich so etwas Ähnliches schon einmal gemacht. Ich konnte mir bei der Wiener Zeitung einen Tag lang ein Bild von meinem Traumberuf Kulturjournalistin machen. Somit durfte ich schon einige Erfahrungen sammeln. Nun freue ich mich schon auf die Eindrücke beim KURIER. Ich lese den Kurier sehr gerne und finde es toll, bei einer Ausgabe mithelfen zu können.

Das wird ein Jahr der Musik

2015 – das ist das Jahr, in dem der Eurovision Song Contest in Wien stattfinden wird. Zum zweiten Mal in der Geschichte, nach dem Sieg von Udo Jürgens 1966, wurde er nach Österreich geholt. Dank Conchita Wurst. Das Highlight und Mega-Event des Jahres wird das Medieninteresse auf Wien ziehen. Und Wien hat damit die Möglichkeit, sich auch in diesem Umfeld als bedeutende Kulturstadt Europas zu präsentieren.

Der Hype beginnt mit den ersten Hauptabendshows im ORF, in denen 16 Kandidaten ihr Talent unter Beweis stellen müssen. Ähnlich wie bei ProSieben werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von bekannten Musikern wie Anna F., Nazar und TheBossHoss gecoacht.

In der letzten Show entscheidet dann eine Jury, gemeinsam mit dem Live Publikum, wer unser Land bei der Show im Mai vertreten wird.

Große Festivals

2015 – das ist auch wieder ein Jahr für alle Rock-Fans!

Ob Nova Rock, FM Frequency, Electronic Love oder das Lake Festival – der Trend zu Festivals hält an. Und es kommen immer mehr Veranstaltungen dazu.

So wird das Rock-in-Vienna-Festival auf der Wiener Donauinsel bestimmt die Herzen der Fans schneller schlagen lassen. Headliner wie Metallica, Kiss, Faith No More, Incubus, Body Count ft. Ice-T und einige mehr haben bereits zugesagt.

(31.12. 2014)

Kultur – die Kunst, Gefühle kreativ auszudrücken

Heute durfte ich einen Tag den Kulturredakteuren über die Schulter schauen. Nun stellt sich für mich die Frage: Was ist Kultur überhaupt? Jeder definiert Kultur anders. Während die einen an Kunst denken, verbinden andere den Begriff mit Musik oder Sprache. Für mich persönlich ist Kultur beides, also alles, was selbst gestaltbar ist, wie Konzerte, Galerien, Theater etc. Aber was genau ist das Faszinierende an der Kultur, was uns vor den Kinos und Museen Schlange stehen lässt? Ich bin dieser Frage auf den Grund gegangen.

Erkenntnisse

Es ist beeindruckend, was man in der Kultur alles ausdrücken kann. Ein Musikstück kann beispielsweise die Emotionen des Komponisten widerspiegeln. Bei der bildenden Kunst greift man zu einem Pinsel und lässt seiner Fantasie freien Lauf. Und die Kunstwerke, die dabei entstehen, können eine tiefsinnige Bedeutung haben, die man oft auf den ersten Blick nicht gleich erkennt.

Mich persönlich interessiert an der Kultur am meisten die Vielfalt, also die vielen Möglichkeiten, mit denen man seine Gefühle oder Kreativität ausdrücken kann. Beispielsweise durch Comics, Skulpturen, Gemälde oder Kompositionen. Außerdem ist es sehr spannend, die Hintergründe der Kompositionen und Gemälde zu erfahren und immer wieder Neues zu entdecken. Durch die Kultur ist vieles möglich: Leute unterhalten, zum Nachdenken anregen, zum Taschentuch greifen lassen, erschrecken oder faszinieren. Es gibt so viele Arten, seine Kreativität zu zeigen. Gerade das macht für mich Kultur so wichtig.

(26.11. 2014)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.