Style
07.11.2017

Statt Mango und H&M: Der Onlineshop für tolle Kleider

Es müssen nicht immer die üblichen Verdächtigen sein. Der britische Hersteller Warehouse bietet Entwürfe für jeden Geschmack an.

Wer auf der Suche nach einem schönen und dennoch bezahlbaren Kleid ist, landet meist bei Zara, Mango oder H&M. Mit ein wenig Vorlaufzeit zahlt sich das Stöbern im Internet jedoch weit mehr aus. Große Anbieter wie Asos bieten unzählige Modelle zu leistbaren Preisen an. Hierzulande kaum bekannt und deshalb ein Garant, dass wohl sonst niemand das gewählte Stück tragen wird: Warehouse.

Die in London ansässige Marke ist zwar in Österreich (noch) mit keinem Store vertreten, liefert jedoch die gesamte Kollektion per Post. Bekannt ist Warehouse vor allem für seine riesige Auswahl an verschiedensten Kleidern. Derzeitige Bestseller: Entwürfe mit Blumen, die genauso gut von einem Luxus-Modehaus stammen könnten. Auch Strick-Entwürfe, asymmetrische Designs und Glitzer-Kleider werden angeboten.

Nicht nur in Sachen Design können die Kleider mit den Konkurrenten Zara und Mango mithalten. Auch preislich bewegt sich Warehouse im ähnlichen Bereich. Bei ca. 45 Euro geht es los, aufwendigere Modelle kosten im Durchschnitt zwischen 70 und 140 Euro. Einziger Wermutstropfen: Die Lieferkosten sind mit 20 Euro vergleichsweise hoch.