Style
28.03.2017

Trumps Haare belustigen tausende Twitter-Nutzer

"Vom Winde verweht" bekommt beim Anblick dieser Aufnahmen eine neue Bedeutung.

Ja, es gibt derzeit eigentlich wichtigere Trump-Themen. Der US-Präsident sorgt mit seiner Politik vielerorts für einen erhöhten Stresspegel. Vielleicht ist gerade deshalb manchmal jeder Grund zum Schmunzeln willkommen, wie beispielsweise ein aktuelles Video von Donald Trumps Haaren. Über diese (

und viele andere seiner Beauty-Fauxpas'
) wurde in der Vergangenheit viel diskutiert und gelacht. So auch über diese Aufnahmen, die die Haarspray-Beton-Matte des 70-Jährigen im Kampf gegen den Wind zeigen.

"Hypnotisierend" schrieb ein Twitter-Nutzer unter das Video, in dem der Politiker am Flughafen zu sehen ist. Spätestens hier wird klar, wie groß Trumps Liebe zu Haarspray ist. Der Wind weht seine Haare zwar zur Seite - jedoch kleben diese so stark aneinander, dass sie im Ganzen lediglich zur Seite abstehen. Das optische Ergebnis verleitete so manchen zu einer Assoziation mit einem haarigen Yoda.

Eine Frau postete ein kurzes Video einer haarigen Raupe, die Trumps Haaren in der Tat sehr ähnelt, mit der Beschreibung: "Breaking: Trumps Haare haben endlich genug und haben ihn auf der Suche nach einem besseren Leben verlassen. Wir haben das Videomaterial."

Übrigens: Beim Styling seines Beton-Looks vertraut Donald Trump seit vielen Jahren auf einen Haarspray namens "Helmet Head" (Deutsch: "Helmfrisur"). Produziert wird dieser von Farouk Shami, mit dem der US-Präsident seit langem befreundet ist. Ob dieser wirklich das beste "Werbegesicht" für Haarprodukte ist, sei dahingestellt.