Style
17.11.2017

Victoria's Secret: Gigi Hadid sagt nach Shitstorm ab

Nachdem sie in einem Video Schlitzaugen gemacht hatte, sagte das Model für die diesjährige Show in China ab.

Das US-Topmodel Gigi Hadid hat seine Teilnahme an der jährlichen Unterwäsche-Modenschau von Victoria's Secret in Shanghai abgesagt. Zuvor hatte ein Video in China für Kritik gesorgt, in dem das Model offenbar Schlitzaugen macht.

Die Absage ist der zweite Rückschlag für die für kommenden Montag geplante China-Show des US-Unterwäscheuntermehmens. Zuvor hatten Berichten zufolge

ein ukrainisches und drei russische Models keine Visa für die Einreise nach China
erhalten.

PR-Desaster abgewendet?

Hadids Rückzug verhindert ein mögliches PR-Desaster für Victoria's Secret. Chinesische Internetnutzer hatten Hadid des Rassismus beschuldigt, nachdem ihre Schwester Bella - ein weiteres der etwa drei Dutzend Models, die in Shanghai erwartet werden - ein Video auf der Online-Plattform Instagram gepostet hatte, in dem Gigi ihre Augen zusammenkneift, während sie einen Keks in Buddha-Form hochhält.

Laut Forbes belegt Hadid Rang fünf der bestbezahlten weiblichen Models. Im August hatte sie noch begeistert ihre Teilnahme an der Show angekündigt. Einen Grund für die jetzt erfolgte Absage gab sie nicht an. "Ich finde es so schade, dass ich es dieses Jahr nicht nach China schaffe", twitterte die 22-Jährige. "Ich liebe meine VS-Familie und werde in Gedanken bei all meinen Mädchen sein!"

Victoria's Secret hofft, seine zurückgehenden Gewinne durch einen Vorstoß auf den wachsenden chinesischen Unterwäsche-Markt wieder nach oben zu treiben. Die Firma eröffnete in diesem Jahr ihren ersten Flagship-Store in China. Die Show am Montag wird die erste ihrer Art außerhalb der USA oder Europas sein.

In der Show, die jedes Jahr weltweit von Millionen Menschen verfolgt wird, treten Topmodels wie Adriana Lima, Alessandra Ambrosio und Lais Ribeiro auf. Sie wird am Montag aufgenommen und am 28. November ausgestrahlt.

Diese Models hat Victoria's Secret einst abgelehnt

Diese Models hat Victoria's Secret einst abgelehnt

1/1

TOPSHOT - CORRECTION - Victoria's Secret Angels (fromL) Danish model Josephine Skriver, US model Jasmine Tookes, US model Lily Aldridge, Brazilian model Adriana Lima, Swedish model Elsa Hosk, Brazilian model Alessandra Ambrosio and US model Taylor Hill cheer during the 2016 Victoria's Secret Fashion Show at the Grand Palais in Paris on November 30, 2016. / AFP PHOTO / Martin BUREAU / RESTRICTED TO EDITORIAL USE / ÒThe erroneous mention[s] appearing in the metadata of this photo by Martin BUREAU has been modified in AFP systems in the following manner: SWEDISH MODEL ELSA HOSK instead of BRITISH MODEL LILY DONALDSON. Please immediately remove the erroneous mention from all your online services and delete it from your servers. If you have been authorized by AFP to distribute it to third parties, please ensure that the same actions are carried out by them. Failure to promptly comply with these instructions will entail liability on your part for any continued or post notification usage. Therefore we thank you very much for all your attention and prompt action. We are sorry for the inconvenience this notification may cause and remain at your disposal for any further information you may require.Ó