Taschenlabel "Eva Blut": Neuer Flagship-Store in Wien

Bei der Eröffnung wurde auch gleich die erste Non-Seasonal-Kollektion „Future Classics“ präsentiert.

Eva Blut vor ihrem neuen Laden  Eva Blut & ihr neuer Laden 

Das österreichische Taschenlabel „Eva Blut“ hat einen neuen Flagship-Store im ersten Bezirk in Wien. Auf 30 m² gibt es nicht nur die aktuellen Frühling/Sommer-Modelle, sondern auch eine neue Non-Seasonal Kollektion. „Future Classics“ besteht aus neun Key-Pieces in den beiden Farben Schwarz und Braun.

store2.jpg Foto: Werenfried Ressl Entworfen wurde der Shop von Architektin Claudia Cavallar. Ein gekrümmtes Netz aus Buchenholz überspannt eine Hälfte des Innenraums wie ein Baldachin. An ihm hängen die verschiedenen Taschenmodelle. Lange Holme aus Buchenholz führen die Kollektion vor.

Das Label ist für seine architektonisch gedachten und wandelbaren handgefertigten Taschen bekannt sowie für seine Fahrradtaschenkollektion „Velocité“. Sie wird in europäischen Design-, Fahrrad- und Concept Stores verkauft, etwa auch bei Selfridges London.

Das Label steht für leistbaren Luxus mit Preisen zwischen 200 und 600 Euro. Die Taschen werden in Wien entworfen und in Budapest gefertigt. Neben dem neuen Store in Wien gibt es auch einen Onlineshop.

(kurier / ege) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?