Style
06.10.2017

Sports Illustrated bleibt Plus-Size-Models treu

Auch 2018 will man vermehrt kurvige Frauen in Bademode zeigen.

Dank

Ashley Graham
sind kurvige Frauen auf dem Laufsteg in den vergangenen Jahren immer präsenter geworden und selbst Unterwäsche-Labels zeigen nicht mehr nur Frauen mit den Maßen 90-60-90. Auch Sports Illustrated zeigte das Plus-Size-Model dieses Jahr auf dem Cover seiner berühmten Bademoden-Ausgabe - eine Entscheidung, für die das Magazin viel positives Feedback bekam. Dass die Macher der Zeitschrift Models mit Größe 42 nicht nur als Kurzzeit-Trend ansehen, beweisen sie mit ihrer Auswahl für dieSwimwear Issue2018.

Kurven-Model Tabria Majors gab nun auf ihrem Instagram-Account bekannt, dass sie vom US-Magazin eine Zusage erhalten hat. Sie sei wahnsinnig stolz, in der Ausgabe des kommenden Jahres mit dabei zu sein, schrieb die Amerikanerin unter eine Bikini-Aufnahme.

Dass sich die Redaktion ausgerechnet für Majors entschieden hat, überrascht nicht. In den sozialen Medien präsentiert sich die Laufstegschönheit selbstbewusst in knapper Bademode - und hat kein Problem damit, Cellulite und Bauchröllchen zu zeigen. Die Fotos blieben nicht unbemerkt und ein Agent nahm sie vor zwei Jahren unter Vertrag, um schließlich ein Casting-Video an Sports Illustrated zu schicken.

Über Leute, die sich negative Kommentare zu ihrer Figur erlauben, sagt sie: "Lass sie dich nicht zerstören."