© hbo

Style
08/31/2019

Stilvoll wohnen wie die "Big Little Lies"-Stars? Kein Problem

Reese Witherspoon wohnte als Madeline Mackenzie in dieser schmucken Villa, die nun für etwas Kleingeld gemietet werden kann.

von Christina Michlits

Auch wenn die Serie mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon hochkarätig besetzt war, für den Erfolg der TV-Produktion nicht unwesentlich war auch die spektakuläre Kulisse, in der "Big Little Lies" spielte. Die reichen Hausfrauen hatten es im schicken Monterey umgeben von Meer, Strand und stilvollen Luxusvillen mit Intrigen und Streitigkeiten zu tun.

Nicht wenige Fans der Hitserie träumten von dem Glamour-Alltag, den Madeline und Celeste in ihren Millionen-Häusern führen.

Wer ein paar tausend Euro zu viel auf dem Konto hat, der kann sich nun tatsächlich in die Villa von Madeline Mackenzie einmieten, die von Reese Witherspoon gespielt wurde.

 

08_kitchen-1.jpg

Das ansehnliche Strandhaus liegt allerdings nicht in Monterey, sondern etwas weiter südlich in Malibu. Dort kann man ab 3.000 Dollar pro Nacht in dem Anwesen wohnen. Sechs Schlafzimmer, sieben Bäder, ein Weinkeller, Jacuzzi, Outdoor-Dusche, ein zusätzliches Gästehaus und einen unschlagbaren Blick aufs Meer gibt es dafür.

Von Promis angemietet

Obwohl das Haus mit 550 Quadratmetern riesig ist, wirkt es dennoch familiär und zugleich äußerst luxuriös. Eine Kombination, die scheinbar bei vielen Promis beliebt ist, die die Immobilie in der Vergangenheit angemietet hatten. An den Wochenenden steigt der Preis übrigens auf 5.000 Dollar pro Tag (mehr dazu auf Malibu Luxury Vacation Homes).

19_den-2.jpg

25_hallbath-1.jpg

Einige Serien wurden hier gedreht

Das Haus, das für 100.000 Euro gleich ein ganzes Monat gemietet werden kann, war nicht nur Drehplatz für "Big Little Lies". Es diente auch als Elternhaus von "Hannah Montana" und die Serie "Diagnose: Mord" wurde ebenfalls teilweise in der Villa gedreht.