Style
16.05.2017

Dieses Label designt personalisierte Militärjacken

Sonja Patrizia Zawer peppt Camouflage-Stücke, die eigentlich im Müll gelandet wären, auf.

Es gibt Trends, die so oft ein Comeback gefeiert haben, dass man sie mittlerweile getrost als Basics bezeichnen kann. Militärjacken gehören eindeutig in diese Kategorie. Sonja Patrizia Zawer schenkt ausrangierten Stücken der deutschen Bundeswehr ein zweites Leben. "Auf die Idee kam ich, als Patches in Mode kamen. Die meisten waren mir zu klein und zu teuer, deshalb habe ich angefangen selbst Jacken zu bemalen", sagt die Frankfurterin in Gespräch mit dem KURIER.

Camouflage-Unikate

Nachdem sie ein Foto ihrer Eigenkreation auf Instagram hochlud und Model Lena Gercke auf das Design aufmerksam wurde, interessierten sich immer mehr Modefans für ihre Idee. Anfang Jänner dieses Jahres startete die Deutsche mit ihrem Onlineshop und bietet dort unter dem Namen "Soniush" coole Militärjacken an.

"Die Qualität des Stoffs dieser Jacken ist super zum Bemalen", erklärt die Label-Gründerin. Das Besondere: Jedes Stück wird im Atelier von Hand bemalt und ist somit ein Unikat. Statt aus neuen Stoffen zu produzieren, setzt Zawer auf von der Bundeswehr aussortierte Jacken.

Diese können Kunden mit bereits vorgefertigten Motiven bedruckt kaufen oder aber ein personalisiertes Modell bestellen. Ob der eigene Name in einem Herz oder ein selbst entworfenes Design - fast jeder Wunsch ist umsetzbar. Kundinnen können ein Foto des gewünschten Motivs im Onlineshop hochladen, dieses wird anschließend auf eine der Camouflage-Jacken im Atelier in Frankfurt gemalt und dann verschickt.

Genial: Aus kaputten Jacken, die nicht mehr verwendet werden konnten, macht Sonja Patrizia Zawer seit Kurzem süße Kindermodelle.