Style 05.12.2011

Sicher auf "Killerheels"

High Heels sorgen für einen sexy Hüftschwung. Zumindest dann, wenn man darin laufen kann. KURIER.at sprach mit Sarah Toner, Expertin für den perfekten Gang.

Die Idee ist eigentlich naheliegend und dennoch ist Sarah Toner die erste, die in ihrem Tanzstudio in London professionelle Stiletto-Kurse anbietet. Denn, das Gehen auf High Heels will gelernt sein. Zu Toners Kunden zählen mittlerweile Film- und Theaterstars, aber auch viele Frauen, die mehr Selbstsicherheit erfahren möchten.

Die Trainingsstunden der Britin beginnen jeweils mit nackten Füßen. Dann stehen Do-it-yourself-Massagen, Zehenübungen oder Dehnungen auf dem Programm. Es folgen Haltungskorrekturen (Rücken gerade, Schultern runter, Bauch rein) und das High Heels-Training selbst.

Die Kunst des Gangs

Im Oktober veröffentlichte Toner ihr erstes Buch "Fabulous in High Heels". KURIER.at hat die Britin zum Interview gebeten und erfahren, dass Stöckelschuhe viel mehr sind, als einfach nur Schuhe.

Frau Toner, wie ist die Idee zu den High Heels-Kursen entstanden?
Sarah Toner: Das war, nachdem ich von einem äußerst attraktiven Mann angesprochen wurde. Leider stellte sich heraus, dass er nicht an meiner Telefonnummer interessiert war. Er ist vielmehr Drag-Künstler und bewunderte einfach meinen Gang. Pech gehabt. Aber dann dacht ich: Männer, die in Frauenrollen schlüpfen, üben bewusst die Kunst des Gangs in High Heels. Warum nicht auch Frauen?

Sie schmerzen, man riskiert unsanfte "Umknicker" und sieht im schlechtesten Fall alles andere als elegant damit aus - warum sollte man trotzdem High Heels besitzen?
Frauen lieben es High Heels zu tragen! Stöckelschuhe geben einem das Gefühl, sexy zu sein und lassen die Beine länger aussehen. Ich glaube nicht, dass man Frauen aus gesundheitlichen Gründen stoppen kann, High Heels tragen zu wollen, aber ich kann ihnen Tipps geben, sicherer darin zu gehen.

Wie überwindet man in High Heels "U-Bahn-Gitter", Pflastersteine und andere problematische Situationen gefahrenlos?
Finden Sie einen netten Mann, der Sie darüber trägt! Ist dies nicht der Fall, muss man einfach auf Zehenspitzen gehen, ohne mit dem Absatz den problematischen Boden zu berühren. Auf keinen Fall ist das für längere Spaziergänge empfehlenswert!

Ab welchem Alter darf man Stöckelschuhe tragen. Stichwort Suri Cruise, die bereits mit drei Jahren Absätze trägt.
Keine Frau, kein Mädchen sollte Stöckelschuhe anziehen, bis sie nicht erwachsen ist. Es ist keine gute Idee, hohe Absätze zu tragen, während sich die Knochen noch formen. Die Eltern von Suri Cruise sollten die High Heels ihrer Tochter schnellstens wegwerfen!

Wie viele Paar Schuhe besitzen Sie persönlich?
Nicht so viele. Ich bevorzuge es, mehr Geld für höhere Qualität auszugeben, als lauter Schuhe zu besitzen, die schmerzen. Allerdings - seit ich die High Heels-Kurse gebe und mein Buch geschrieben habe, habe ich einige wunderschöne Schuhe geschenkt bekommen. Meine Sammlung nimmt also zu und die neuen Schuhe sind sehr willkommen!

Wie hoch ist der höchste Absatz Ihrer Schuhe?
Mein höchster Schuh ist etwa 15 Zentimeter hoch, ein schöner Vintage-Stiletto. Ich habe allerdings noch höhere mit Plateau-Absätzen, aber die Neigung des Fußes ist in diesen nicht ganz so extrem.

Welche Schuharten sind in Bezug auf das Gehen die Königsdisziplin?
Ich würde sagen, Schuhe mit sehr dünnen Absätzen und Mega-Plateaus. Darin fühlt es sich an, als würde man auf Stelzen gehen.

Warum stehen viele Frauen so sehr auf Schuhe?
Ich habe viele meiner Kursteilnehmer gefragt und die Mehrheit von ihnen sieht High Heels als Kunst und eine Art, seine Persönlichkeit auszudrücken. Außerdem gibt es so eine große Auswahl. Ich glaube, Schuhgeschäfte sind die Erwachsenen-Version von Spielzeugläden.

Was ist die Botschaft des Ratgebers?
Sich im eigenen Körper wohlzufühlen! Ich gebe ebenso Tipps für das Tragen von High Heels wie Ratschläge für die Verbesserung der Körperhaltung. Ist das erreicht, wird das Selbstwertgefühl der Frau gesteigert. Ich möchte, dass sich Frauen "fabulous" fühlen, ob in High Heels oder auch nicht.

Bitte um Tipps für das Laufen auf hohen Absätzen ...
Gerne! Wichtig ist, entspannen Sie Ihre Knie! Wenn die Knie entspannt sind auch die Hüften locker und man sieht sexy und selbstbewusst aus.
Eine gute Haltung ist der Schlüssel zum selbstbewussten Auftritt in High Heels und wird Sie obendrein schlanker wirken lassen. Versuchen Sie sich beim Laufen auf einen Punkt vor Ihnen zu konzentrieren statt auf Ihre Füße zu schauen. Denn nach unten zu blicken führt zu gerundeten Schultern und Nackenverspannungen - kein guter Look.
Mit leicht nach außen gestellten Füßen und Beinen zu laufen gibt zudem mehr Kraft.
Und - immer mit der Ruhe. Nichts wirkt selbstbewusster und verführerischer als eine Frau, die sich ihre Zeit nimmt.

Sie empfehlen spezielle Techniken, um die Füße zu stärken …
Die Schuhe heißen nicht umsonst Killerheels. Stilettos sehen umwerfend aus, aber können Ihren Füßen viel abverlangen. Die gute Nachricht: Einfache, regelmäßige Übungen stärken den Spann und machen das Gehen auf hohen Absätzen zum Kinderspiel.

Stehen Stöckelschuhe und Emanzipation nicht im Widerspruch zueinander?
Wow, was für eine Frage! Emanzipation bedeutet für mich, die Freiheit der Gedanken und sich stark im Leben zu fühlen. Aber wenn Highheels helfen, sich stark, gerne auch mächtig und zufrieden zu fühlen, dann ist das toll.

Buchtipp

Sarah Toner, Illustrationen von Ivana Nohel
Fabulous in High Heels
Hit Squad-Verlag, 45 Seiten
19,90 Euro

( KURIER.at ) Erstellt am 05.12.2011