Style
24.01.2018

Roter Teppich: Model zeigt bewusst Cellulite

Iskra Lawrence entschied sich bei den Screen Actors Guild Awards für ein Outfit, das ihre Orangenhaut nicht kaschierte.

In der Mode- und Beautywelt wird der Einsatz von Photoshop immer öfter kritisch beäugt. Erst kürzlich gab die US-Drogeriekette CVS bekannt, ab kommenden April keine nachbearbeiteten Fotos mehr für die Bewerbung der Produkte zu verwenden. Körperformen, Proportionen sowie Falten sollen bleiben. CVS-Chefin Helena Foulkes wolle mit der Verbreitung unrealistischer Fotos nicht dazu beitragen, dass sich Frauen nach dem Blick auf eine Beauty-Anzeige schlecht fühlen (

mehr dazu hier

).

Selbstbewusst zeigen statt verstecken

Während viele ihrer Kolleginnen scheinbare Makel noch immer mithilfe spezieller Programme verschwinden lassen, kämpft Model Iskra Lawrence auf ihre eigene Weise gegen Photoshop und Co. Bei den Screen Actors Guild Awards, die am vergangenen Wochenende stattfanden, präsentierte sich die 27-Jährige stolz in einem körperbetonten Kleid – inklusive Beinschlitz, der ihre Cellulite freigab.

Auf Instagram postete die Britin Fotos von der Veranstaltung und sprach im Bildtext ihre Orangenhaut bewusst an, um zu zeigen, dass sie mit sich und ihrem Körper im Reinen ist.

Dass sie mit den gängigen Methoden der Mode- und Beautyindustrie, Models teils extrem nachzubearbeiten, nicht einverstanden ist, hat Lawrence bereits vergangenen Mai klargestellt. Damals hatte die Blondine ein altes Foto von sich gepostet und offenbart, welche Stellen retuschiert worden waren.