Transparentes Puder entpuppt sich als wahres Beauty-Wunder.

© Kasia75/istockphoto

Beauty-Wunder
02/24/2016

Multitasker: Was transparentes Puder alles kann

Das beliebte Beauty-Produkt kann mehr als nur die Haut mattieren.

Ob lose oder in gepresster Form - transparentes Puder ist in fast jedem Kosmetiktäschchen zu finden. Was die meisten nicht wissen: Es kann weit mehr als nur für ein mattes Finish zu sorgen. So lässt sich das altbekannte Produkt noch verwenden:

Rouge-Balken verschwinden lassen

Wenn man mal wieder zu tief in den Farbtopf gelangt hat und die Wangen mehr nach Clown als Spaziergang an der frischen Luft aussehen, einfach losen Puder mit einem Pinsel über das Rouge auftragen. Dadurch wird die Farbe abgeschwächt.

Voluminöse Wimpern

Darf es in Sachen Augenaufschlag ein bisschen mehr sein? Mit einer Wimpernbürste etwas losen Puder aufnehmen und vor dem Tuschen mit Mascara auf die Wimpern auftragen. Durch diesen Trick werden die Wimpern verdichtet und wirken voluminöser.

Lippenstift fixieren

Bevor der Lippenstift aufgetragen wird, hilft eine Schicht transparentes Puder, um dessen Haltbarkeit zu verlängern. Nachdem die Farbe sitzt, mit einer weiteren Schicht Puder fixieren.

Haare auffrischen

Wenn mal wieder kein Trockenshampoo griffbereit ist, hilft eine kleine Portion des Puders gegen fettige Ansätze. Gleichmäßig verteilen, einmassieren und eventuelle Reste auskämmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.