Style
12.07.2017

So stylish können Badeschlapfen aussehen

Sich in ihnen außerhalb von öffentlichen Bädern zu zeigen, war bis vor Kurzem ein No-Go.

Wirft man einen Blick auf die Instagram-Accounts zahlreicher Modeblogger, fällt derzeit ein Schuhwerk besonders auf. Statt in verzierte Sandalen zu schlüpfen, greifen modebewusste Frauen neuerdings lieber zu Adiletten. Wie es dazu kommen konnte, dass Badeschlapfen hierzulande plötzlich von der hygienischen Fußbekleidung zum Trendteil geworden sind, ist, wie bei vielen anderen It-Pieces, nur schwer nachzuvollziehen.

Gummischuhe statt Designer-Treter

Adidas-Gründer Adi Dassler brachte das berühmte Modell auf den Markt, nachdem sich die deutschen Fußballspieler während der Weltmeisterschaft 1954 beschwert hatten, dass es in den Umkleidekabinen so dreckig war. Fakt ist: In Amerika erfreuen sich die mit Saugnäpfen an der Sohle ausgestatteten Gummischuhe schon lange auch außerhalb von Nassräumen großer Beliebtheit.

Wie stylt man also den Schuh der Stunde, der eigentlich nie für die Öffentlichkeit gedacht war? Besonders beliebt scheint die Kombination mit Jeansshorts bzw. -röcken und locker sitzenden Oberteilen zu sein. Modemutige setzen auf Stilbruch und stylen ihre Adiletten zu Cocktailkleidern und Spitzenröcken. Und ins Schwimmbad dürfen sie natürlich nach wie vor mit.