Michel Mayer: Viel Seide & Art-Deco-Eleganz

14280650_1761939520742723_1309807309_n.jpg
Foto: instagram  

Die österreichische Designerin hat sich in ihrer neuen Kollektion dem Art Deco verschrieben.

Zu zarten und fast etwas zu leisen Tönen hat Michel Mayer mit ihrer aktuellen Kollektion auf der Vienna Fashion Week in die Zeit des Art Deco versetzt.

Sinnlichkeit und der elegante Chic um 1930 spiegelten die wallenden Seidenkleider in kräftigem Blau, Champagner und Senfgeld wider. Dazu gab es Stickereien und aufwendig verarbeitete Applikationen, die auf transparenten Stoffen freizügig aber nicht zu sexy wirkten.

Auch beim Styling der Models setzte die österreichische Designerin auf Purismus und einen natürlichen Look ohne Wimperntusche und Lidschatten.

Niely Hötsch hat mit ihrem Kopfschmuck den dekorativen Drang im Jugendstil zusätzlich zur Geltung gebracht.

14350978_1570417359934245_1015675744_n.jpg Foto: instagram

14341372_10209255341174053_339222636_n.jpg Foto: privat 14371812_10209255340574038_1609597543_n.jpg Foto: privat 14355826_10209255340054025_213279190_n.jpg Foto: privat

Edle Stoffe

Die Kollektion besticht durch edle Stoffe, mit Seidenroben als Highlight, die wohl auch Faye Dunaway in den 70er-Jahren gefallen hätten.

(kurier / mich) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?