Style
06.06.2017

Melanias Look hätte auch Michelle Obama gefallen

Bei der jährlichen Spendengala im Ford's Theatre in Washington wählte die First Lady ein Kleid einer altbekannten Favoritin.

Ein neues Wochenende, ein neues Outfit - am vergangenen Sonntag hatte Melania Trump wieder einmal einen Termin an der Seite von Donald Trump. Das First Couple fungierte als Gastgeber für die jährliche Spendengala im Ford's Theatre in Washington. Dem Anlass entsprechend wählte die 47-Jährige ein bodenlanges Abendkleid aus, welches von der Designerin Monique L'huillier entworfen wurde.

Modische Favoritin im Weißen Haus

Das edle Seidenkleid für umgerechnet 2.307 Euro mit Knotendetail an der Taille stylte die First Lady mit Pumps von Manolo Blahnik. Auf opulenten Schmuck verzichtete Melania Trump und trug ihre Haare glatt geföhnt.

Auf Twitter postete Monique L'huillier ein Foto von FLOTUS und schrieb darunter: "Elegant in Seide!"

Die Modemacherin ist keine Unbekannte im Weißen Haus. Vorgängerin Michelle Obama griff regelmäßig zu den zeitlosen Looks von Monique L'huillier. Beim Besuch von Papst Franziskus im Weißen Haus entschied sich die Ehefrau von Barack Obama für ein dunkelblaues Cocktailkleid einer ihrer Lieblings-Designerinnen.

Auch diesen Entwurf mit zahlreichen Applikationen hatte ihr die Designerin im Jahr 2015 auf den Leib geschneidert.