Iris Strubegger: Salzburgs erfolgreichste Beine

Ganz ohne peinliches Casting  im Model-Olymp angekommen: Iris Strubegger läuft bei den ganz Großen in New York mit.
Foto: Brigitte Winkler

Fashion-Week in New York. Und mittendrin eine Salzburgerin: Iris Strubegger, unsere Frau am Catwalk.


Es gibt derzeit in der New Yorker Modeszene keine cooleren Namen als Marc Jacobs und Lorenzo Martone . Wo zumindest einer der beiden draufsteht, ist der Geilheitsfaktor drinnen ...

Da flatterte also dem KURIER vor ein paar Tagen unter unzähligen Modeschau- und Party-Einladungen eine kleine Sensation ins Haus. Darin bat besagter Lorenzo Martone zum Dinner in den Nachtclub "The Box". Das hätte eigentlich genügt. Doch der Name seiner Co-Gastgeberin machte das Ganze noch aufregender: Iris Strubegger gab sich ebenfalls die Ehre ...

Zuvor stakste das Topmodel aus Salzburg mit seinen Endlosbeinen noch für Naomi Campbell und ihre Haiti-Charity-Modeschau über den Laufsteg im Zelt im Bryant-Park, ehe sie in der Box-Bar landete.
Frage: "Woher kennst du Lorenzo Martone?" Iris: "Er hat in den vergangenen Saisonen ein paar Mal bei den Fittings von Marc Jacobs zugeschaut, auch bei denen für die Louis-Vuitton-Show in Paris. Da haben wir uns immer gut miteinander unterhalten."

Kärnten-Connection

Ganz ohne peinliches Casting  im Model-Olymp angekommen: Iris Strubegger läuft bei den ganz Großen in New York mit. Foto: Brigitte Winkler Ganz ohne peinliches Casting im Model-Olymp angekommen: Iris Strubegger läuft bei den ganz Großen in New York mit.

Und dann war da noch Sandro Suppnig aus Arnoldstein, der seit drei Jahren in New York lebt und zuvor mit Lorenzo unter anderem in Paris Marketing studiert hat. Inzwischen ist der Kärntner Kreativ Director bei der Filmfirma Vision On. Zwei seiner Kurzfilme gab es während des Dinners zu sehen: Einen über die Modeschau von Brian Wok & Claude Morais und deren Label Ruffian. Und einen, genannt "La Demimondaine", mit Iris Strubegger, gedreht in der Box für das österreichische Modemagazin flair.

Ganz ohne peinliches Casting  im Model-Olymp angekommen: Iris Strubegger läuft bei den ganz Großen in New York mit. Foto: Brigitte Winkler Ganz ohne peinliches Casting im Model-Olymp angekommen: Iris Strubegger läuft bei den ganz Großen in New York mit.

Fast schon keine Überraschung mehr, dass zwei weitere Österreicher, in dem Fall Wiener, den Big Bang in der Box genossen: Promi-Zahnarzt Roberto Lhotka , eingeladen von Sandro Suppnig und Model und Café-Markusplatz-Besitzer, Markus Muliar . Rasch noch mit Lorenzo über seine neue Agentur, ARC NY, geplaudert, die für Models gedacht ist, die sich für ein nächstes Leben in der Film, Musik- und Design-Welt interessieren. Die Frage, warum Partner Marc Jacobs die Fete nicht beehrte, erübrigte sich. Drei Tage später hatte Marc seine Modeschau, nach der er selbst in den derzeit angesagtesten VIP-Club New Yorks, in den Boom Boom Room im Standard-Hotel, zur Party bat.
Aber das ist eine andere Geschichte.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?