Style
07.08.2017

Fauxpas? Zwei Promis im gleichen Kleid

Auf einer Filmpremiere in Los Angeles erschienen Elizabeth Olsen und Aubrey Plaza als doppeltes Lottchen.

Es ist der ultimative Albtraum für jede Promi-Dame: Als Elizabeth Olsen vergangene Woche zur Premiere ihres Films "Ingrid Goes West" erschien, präsentierte sie sich den Fotografen in einem sexy Minikleid von Marc Jacobs. Kurze Zeit später tauchte auch Kollegin Aubrey Plaza auf dem roten Teppich auf – und hatte fast exakt das gleiche Kleid an. Einziger Unterschied: Das Muster auf Plazas Outfit war in Gold gehalten, Olsens Variante war Silber.

Gewollte Modepanne

Was auf den ersten Blick wie eine unfassbar peinliche Situation wirkte, war in der Tat vorab abgesprochen worden. In Anlehnung an den Film, in dem es um eine Frau geht, die einen Social Media-Star verehrt und verfolgt, hatte sich Plaza für einen fast identischen Look entschieden, um ihrem Idol Olsen nachzueifern. Selbst die Schuhe, schwarze Pumps der Marke Sophia Webster, hatten die beiden Schauspielerinnen aufeinander abgestimmt.

Wäre dies unbeabsichtigt passiert, hätten die Stylisten der beiden Hollywood-Stars wohl ihren Job verloren. Denn sie sind dafür zuständig, sich mit den Modehäusern, bei denen die Kleider ausgeliehen werden, abzusprechen.