Style
12.03.2018

Designer Hubert de Givenchy ist tot

Im Alter von 91 Jahren ist der berühmte Modemacher in der Nähe von Paris verstorben.

Vergangenes Jahr feierte Hubert de Givenchy noch seinen runden Geburtstag, jetzt ist der berühmte Modemacher im Alter von 91 Jahren gestorben. Er sei am Samstag eingeschlafen, wie sein Partner Philippe Venet über den Sprecher des französischen Luxusmodehauses ausrichten ließ. Die beiden hatten bis zuletzt zurückgezogen in einem Renaissance-Schloss nahe Paris gelebt.

Das heute weltweit berühmte Unternehmen wurde vom Franzosen im Jahr 1952 gegründet. Zu seinen größten Fans zählte unter anderem Schauspielerin Audrey Hepburn, die sich nicht nur privat vom Modemacher ausstatten ließ, sondern auch im Film "Frühstück bei Tiffany" ein schwarzes Cocktailkleid von ihm trug. Dieses wurde 2006 von einem anonymen Bieter bei einer Christie's-Auktion für 692.000 Euro erworben. Jacky Kennedy ließ sich von Hubert de Givenchy das Trauerkleid für die Beerdigung von John F. Kennedy schneidern.

1995 nahm er in einer großen Show Abschied von seinem Modehaus, bei welcher er zum Schluss mit seinem gesamten Atelier auf den Laufsteg kam. Heute gehört das Modehaus Givenchy dem Luxuskonzern LVMH, Clare Waight Keller ist die derzeitige Chefdesignerin.