Style
18.11.2017

Modewelt trauert um Designer Azzedine Alaïa

Im Alter von 77 Jahren ist der Tunesier verstorben.

Der berühmte Modemacher Azzedine Alaïa ist im Alter von 77 Jahren in Paris gestorben. Das gab heute die Fédération de la Francaise Couture bekannt. In der Branche genoss der Tunesier hohes Ansehen und wurde von vielen als "letzter großer Couturier" bezeichnet.

In den Achtziger Jahren war der Modemacher mit seinen körperbetonten Entwürfen berühmt geworden. Vor allem für die Verwendung von Stretch und Leder in Kombination mit ausgefallenen Cutouts wurde Alaïa geliebt.

Die Modewelt trauert öffentlich um den Mann, den Naomi Campbell sogar "Papa" nannte. "Ein trauriger Tag. Ruhe in Frieden. Du warst ein wahrer Meister und eine meiner größten Inspirationen", schrieb Victoria Beckham auf ihrem Twitter-Account.