Style
27.09.2017

Der neue Geheimtipp gegen fettige Haare

Trockenshampoo gegen fettige Haare kennt man mittlerweile: Nun erobert eine noch praktischere Variante des Produkts den Markt.

Will man frühmorgens Zeit sparen, muss man mitunter aufs Haarewaschen verzichten. Seit der Erfindung von Trockenshampoo kann man einen fettigen Haaransatz binnen Sekunden kaschieren. Die Produkte basieren in der Regel auf Silicat- und Stärke-Mischungen. Manche Formulierungen enthalten auch Alkohol – das verstärkt den absorbierenden Effekt. Die Rezepturen sind mittlerweile so gut, dass sie sich selbst für dunkles Haar und sehr trockenes Haar eignen.

Revolution des Trockenshampoos

Fragt man Beauty-Insider, so ist Trockenshampoo in der klassischen Ausführung jedoch bereits Schnee von gestern. Stattdessen revolutionieren Dry Shampoo Blotting Sheets jetzt den Markt.

Erfunden wurden sie laut dem Magazin Elle von dem New Yorker Haar-Guru Nunzio Saviano. Die Löschblätter sind eine Adaption ölabsorbierender Blotting Papers, die die Gesichtshaut von Glanz befreien und mattieren. Die praktischen Papiertücher für die Haare funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Gefertigt sind sie aus Reispapier, das mit einer dünnen Schicht Puder überzogen ist.

Angewandt wird das Produkt wie folgt: Man tupft den Haaransatz mit dem Papier ab und bürstet das überschüssige, transparente Puder mit einer Bürste aus.