Style
16.11.2017

China verweigert Victoria's Secret-Models das Visum

Vier Laufstegschönheiten können an der großen Show nicht teilnehmen, weil sie keine Einreisegenehmigung bekommen.

Die Vorbereitungen für die kommende Victoria's Secret Fashion Show laufen auf Hochtouren. Am 20. November wird das Dessous-Spektakel mit über 50 Laufstegschönheiten aufgezeichnet, um in den USA pünktlich zur Weihnachtszeit am 28. November ausgestrahlt zu werden. Doch dieses Jahr scheint der Veranstaltungsort für einige Probleme zu sorgen. Laut dem Branchenportal Fashionista soll insgesamt vier Models die Einreise nach China verweigert worden sein.

Sowohl Julia Belyakova, Kate Grigorieva und Irina Sharipova aus Russland, als auch Dasha Khlystun aus der Ukraine haben kein Visum erhalten. Auf dem Twitter-Account @vsmodelspain wurde ein Screenshot veröffentlicht, in dem letztere bestätigt, dass sie in Shanghai nicht dabei sein werde.

Warum die chinesischen Behörden so gehandelt haben, ist nicht bekannt. Auffällig ist jedoch, dass diese Entscheidung nur kurze Zeit nach dem
Bekanntwerden des Todesfalls eines 14-jährigen Models
nach der Shanghai Fashion Week gefällt wurde. Derzeit wird untersucht, ob das Mädchen an Überarbeitung gestorben ist.