© Andrew Toth/Getty Images

News
04/25/2016

Schlechte Nachrichten für Victoria's Secret-Fans

Die Bademode der US-Firma galt eigentlich als Verkaufshit - und wird doch eingestellt.

Wer seine Bademode bisher am liebsten bei Victoria's Secret kaufte, sollte nun schnell sein. Denn laut BuzzFeed will sich die Unterwäsche-Marke in Zukunft eher auf ihre neue Sport-Linie konzentrieren. Ein Insider sagte dem Portal, dass die Bademode bis zum Ende des Jahres aus den Lagern genommen werden soll - und somit weder in den Stores noch online erhältlich sein wird.

Schluss mit Bikinis & Co.

Zuletzt hatte der Dessous-Gigant bekanntgegeben, dass das Unternehmen umstrukturiert und sich künftig in die drei Bereiche 'Victoria's Secret Lingerie', 'PINK' und 'Victoria's Secret Beauty' aufteilen wird.

CEO Leslie H. Wexner ließ verlauten: "Nach einem Jahr der Rekorde ist nun die beste Zeit, um Fortschritte zu machen. Wir wollen noch toppen. Wir machen diese Veränderungen, um noch weiter zu wachsen und unser Geschäft auf lange Sicht weiter zu stärken, indem wir unseren Fokus klar setzen und unser Geschäftsmodell zu vereinfachen."

Weiter erklärte er: "Ich bin mir sicher, dass diese Veränderungen nötig sind, um das Potential unserer marktführenden Marken voll auszuschöpfen. Wie dem auch sei, Entscheidungen, die Menschen betreffen sind die schwierigsten und wir sorgen uns um diejenigen, die davon betroffen sind."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.