Style
22.10.2017

Alessandra Ambrosio schwört auf Avocados im Haar

Das Topmodel hat ihren liebsten Beauty-Tipp von der eigenen Mutter gelernt.

Wie bei allen anderen Models auch, ist Alessandra Ambrosios Körper ihr Kapital. Neben einem strengen Trainingsprogramm und regelmäßigen Besuchen bei der Kosmetikerin müssen auch die Haare perfekt gepflegt sein. Doch ausgerechnet ihr Job ist einer glänzenden Mähne nicht gerade zuträglich. Im Laufe der Jahre habe sich ihre Haarqualität deutlich verschlechtert, wie die Laufstegschönheit nun in einem Interview mit US Weekly zugab.

Gestresste Haare aufgrund von Fotoshootings

"Nach all dem Föhnen und Quälen möchte ich, dass mein Haar einigermaßen gesund bleibt. [...] Ich bin darauf angewiesen, die besten Produkte zu benutzen, um meine Haare wieder zum Leben zu erwecken. Manchmal muss ich aufgrund des Jobs sogar zwei Mal täglich Shampoo benutzen", so die 36-Jährige. Sie wisse, dass es besser wäre, die Haare nur alle zwei Tage zu waschen. "Aber mir wird so viel Haarspray bei der Arbeit aufgesprüht, dass mir nichts anderes übrigbleibt."

Neben guten Shampoos und Conditionern schwört das Topmodel auf ein Lebensmittel, das man normalerweise auf dem Frühstücksbrot findet. "Ich bin in Brasilien aufgewachsen und wir hatten all diese schönen Beauty-Produkte nicht. Deswegen besorgte meine Mutter Avocados und natürliche Öle, um sie zu vermischen und mein Haar damit zu behandeln", verrät der Victoria's Secret Engel. Heute mische sie die Frucht mit ihrer Lieblingsspülung und lasse sie 15 Minuten einwirken. "Nach dem Waschen glänzt es total."