Style
26.04.2017

Dieser 17-Jährige verdient mit Socken Millionen

Brennan Agranoff führt seit seinem 13. Lebensjahr ein florierendes Business.

Eigentlich ist Brennan Agranoff ein ganz normaler Teenager: Er geht zur Schule und kümmert sich nachmittags um seine Hausaufgaben. Wäre da nicht sein eigenes Unternehmen, mit dem der US-Amerikaner Socken vertreibt. Was auf den ersten Blick wie ein nettes Hobby erscheint, hat sich in den vergangenen Jahren zu einem lukrativen Business entwickelt, mit dem Agranoff mittlerweile eine Million US-Dollar (ca. 918.000 Euro) pro Jahr umsetzt.

HoopSwagg

"Ich hätte genug Socken in diesem Lagerhaus, um jeden Tag ein anderes Paar bis zum meinem Tod zu tragen", sagte der 17-Jährige in einem Interview mit dem in Portland ansässigen TV-Sender KATU. Die zündende Idee lieferte ein Basketball-Spiel im Jahr 2013, bei dem Agranoff bemerkte, dass die meisten die gleichen weißen Sportsocken tragen. Die darauffolgenden Monate verbrachte er mit Recherchen zur Unternehmensgründung und brachte sich selbst grundlegende Kenntnisse im Grafikdesign bei.

Mit gerade einmal 13 Jahren gründete der Teenager schließlich die Marke HoopSwagg. Für seine Socken hat er ganze 500 Designs entworfen, die Ideen basieren laut eigener Aussage auf "Dingen, die derzeit passieren". Die exklusiv online erhältliche Strumpfware kommt gut an: Zwischen 70 und 100 Paar werden täglich bestellt. Um in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein, arbeitet Brennan Agranoff jeden Tag fünf bis sechs Stunden - nach der Schule versteht sich.