Stars
16.04.2017

Wilde Party bis Hefezopf: Wie Promis Ostern feiern

Einige Osterbräuche kennt fast jeder, andere sind eher selten. Prominente erzählen, wie sie die Feiertage verbringen. Von ehrgeizigen Nestsuchern, Familienliebe und unbegabten Eiermalern.

Was halten Promis von Fastenzeit, Ostereiern und Festtagsessen? Lena Gercke, Mandy Capristo, Matthias Steiner und Rick Kavanian erzählen von Osterplänen, Kindheitserinnerungen und Familienbräuchen.

Gercke feiert in Amerika auf Musik-Festival

„Ich war der größte Eiersucher. Das war für mich wie Schnitzeljagd“, sagt Model Lena Gercke (29). Ostern ist für Gercke vor allem Familienzeit - häufig müsse sie während der Feiertage jedoch arbeiten. In diesem Jahr besucht Gercke, die derzeit im Kinofilm „Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf“ als Synchronsprecherin zu hören ist, während der Feiertage das Coachella-Musikfestival in Kalifornien. Es wird also eher wild gefeiert als gefastet.

Gut versteckt

Ostern als Familienfest - diese Vorstellung eint die meisten. „Ich finde es toll, durch meine Kinder ganz bewusst Feste wie Ostern und Weihnachten zu feiern“, sagt Schauspielerin Jasmin Gerat (38, „Zweiohrküken“), die Mutter zweier Töchter ist. „Es wird versteckt, Eier werden bemalt und wir schmücken ein bisschen. Hätte ich keine Kinder, würde ich das alles sicher nicht machen.“ Wenn es an die Eiersuche geht, meint Gerat es manchmal aber doch zu gut: „Ich verstecke gerne und manchmal so gut, dass meine Tochter auch mal wütend werden kann, wenn sie die Eier nicht findet.“

Komiker Rick Kavanian (46, „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“) warnt: Falls die Eier unentdeckt blieben, setze sich später jemand drauf - „und dann hat man es im Sofa“. „Deswegen immer genau mit GPS dokumentieren.“ Auch für Kavanian ist Ostern ein Fest mit den Liebsten. „Ich freue mich auf Ostern, weil ich dann Zeit mit meiner Familie verbringe. Und weil wir dann noch mehr essen als sonst.“

Hefezopf & PR-Tour für Steiner

Ex-Gewichtheber Matthias Steiner (34), der jetzt Sänger ist, verbindet Ostern mit traditionellen Bräuchen: „Normalerweise gibt es Ostersonntag einen Osterstriezel - also einen selbstgebackenen Hefezopf -, klassische Eiersuche und die Oma geht dann mit den Kindern in die Kirche.“ Dieses Jahr sei er jedoch auf Promotiontour - und nehme seine Familie während der Osterferien mit.

Ostereier hat Sängerin Mandy Capristo („The Way I Like It“) früher jedes Jahr gesucht. „Ich bin auf dem Land groß geworden“, sagt die 27-Jährige. Sie erinnert sich noch gut daran, die Eier auch selbst bemalt zu haben - oder es zumindest versucht zu haben. „Das hat bei mir nie funktioniert, da wurde ich echt sauer. Die sind bei mir immer kaputt gegangen, ich war echt die Schlechteste von allen Kindern.“

Mit dem Fasten vor Ostern haben es viele Promis im Übrigen nicht so sehr. Im Christentum gilt von Aschermittwoch an eine 40-tägige Fastenzeit - hält sich daran jemand? „Nein, aber ich sollte es unbedingt mal machen“, sagt Kavanian. Er habe das Fasten mal probiert - sei aber nie über ein paar Tage hinausgekommen. „Ich glaube, ich wäre besser im Schweigen. Eine Woche Schweigekloster würde mir wahrscheinlich leichter fallen als eine Woche auf Rotwein oder Brot zu verzichten. Aber das kriege ich auch noch hin.“

Jasmin Gerat hat sich schon mehrfach in Verzicht geübt - „und es war auch immer großartig“. Sie wolle das aber nicht von kalendarischen Feiertagen abhängig machen, sondern davon, ob sie Lust darauf habe.

Mehr über Hollywood-Promis und ihre Osterbilder hier