Stars
27.01.2018

Wen hat's getroffen? Zweiter Rauswurf beim Dschungelcamp

Sydney Youngblood wollte unbedingt aus dem Camp gewählt werden. Sein Wunsch ging in Erfüllung.

Nach fast einer Woche Schonzeit, wird nun ab Donnestag jeden Tag ein Teilnehmer des Dschungelcamps vom TV-Publikum hinausgewählt.

Als zweiter Kandidat nach Sandra Steffl traf es am Freitagabend Sydney Youngblood. Der 57-Jährige bekam die wenigsten Anrufe - und freute sich darüber. Der Soulsänger, der Ende der 80er mit "Sit And Wait" einen Hit gelandet hat, wollte schon seit Tagen die Show verlassen.

"Ich kann nicht mehr. Ich will gehen. Ich packe", hatte er schon am Donnerstag erklärt. Am Freitag legte er nach. "Ich gehe. Ich haue ab. Wenn ich rauskomme, bin ich gestört."

Das Publikum nahm ihm die Entscheidung, ob er freiwillig aufgeben soll, ab. Am Donnerstag war Schauspielerin Sandra Steffl (47) geflogen. Schon vor dem ersten Zuschauervotum hatte Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) das Handtuch geworfen und das Camp verlassen.

Die Quoten der aktuellen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" schwächeln. Amüsante Highlights bieten die Kandidaten im Dschungel keine.