Stars
16.02.2018

Vorbildlich: Was die Queen jetzt verbietet

Queen Elizabeth II. sagt in ihren Schlössern dem Plastik den Kampf an.

Eine Doku hat angeblich den Sinneswandel hervorgerufen: Queen Elizabeth II. habe die preisgekrönte TV-Dokumentation von Naturfilmer David Attenborough gesehen, in der auch gezeigt wird, wie stark Plastik die Meere verschmutzt.

Jetzt ließ die britische Königin Plastik im Buckingham Palace und in ihren anderen Schlössern offiziell verbieten.

"Über die gesamte Organisation hinweg ist der Königliche Haushalt bestrebt, seine Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern", erklärte jungst ein Sprecher des Königshauses.

Strohhalme sind tabu

Ab jetzt soll es keine Strohhalme oder Plastikflaschen (in England sehr gängig) mehr geben. Nur noch auf Holz, Glas und Porzellan wird gearbeitet und serviert. Auch Catering-Firmen müssen sich bereit erklären, keine Plastiktassen zu verwenden, wenn sie für die Queen kochen wollen.

Was ein Abend vor dem Fernseher alles bewirken kann ...